Anleitung zum Schnellsein: Fahrertraining auf der Lotus-Teststrecke ab März 2009

Bereits seit 1998 bietet der britische Leichtbauspezialist ein Lehrprogramm für Lotus Besitzer an. Die ab März 2009 startende Driving Academy richtet sich an jedermann. Einzige Bedingung: Jeder Teilnehmer muss im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein.

Ohne Scheu in den Grenzbereich
Der Komplettkurs besteht aus vier aufeinander aufbauenden Einzel-Trainings: Bronze, Silber Gold und Platin. Die Sessions dauern jeweils einen Tag und bestehen aus theoretischen und praktischen Lektionen. Während der Einsteigerkurs hauptsächlich Theorie, die Lotus-Philosophie und grundsätzliche Fahrtechniken vermittelt, geht's im Gold-Kurs voll ins Eingemachte: Hier stehen fortgeschrittene Kniffe wie das Bremsen/Schalten mit Zwischengas (Heel and Toe), in die Kurve hineinbremsen und Powersliding auf dem Programm. Die ersten drei Kurse laufen mit mehreren Teilnehmern ab, das Platin-Training ist hingegen ein Individual-Angebot, sprich: Ein Lotus-Instruktor kümmert sich hier um einen Teilnehmer und hilft ihm gezielt dabei, seinen Fahrstil zu verbessern. Übrigens: Um sich für diesen Kurs zu qualifizieren, müssen zunächst die ersten drei absolviert werden.

Ganz schön preiswert
Dem gestaffelten Lehrplan entsprechend fällt auch die Preisgestaltung aus: Die Bronze-Kurse sind mit 299 Pfund (etwa 320 Euro) recht günstig, für Silber sind 535 Euro fällig und Gold kostet 857 Euro. Das individuelle Platin-Training schlägt mit knapp 1.400 Euro am heftigsten ins Kontor.

Rechts- oder Linkslenker?
Alles inklusive: Sämtliche praktischen Übungen finden auf der 3,62 Kilometer langen Werks-Teststrecke in Hethel statt – die Fahrzeuge werden von Lotus gestellt. In den Einführungskursen ist die Elise S erste Wahl, für die Fortgeschrittenenlehrgänge kommen auch die stärkere Elise R und der Exige S zum Zuge. Laut Aussage von Lotus ist derzeit nur der Einsatz von rechtsgelenkten Modellen vorgesehen, wenn das Interesse auf unserer Seite des Ärmelkanals groß genug ist, werden die Briten allerdings auch Vehikel mit dem Lenkrad auf der korrekten Seite zur Verfügung stellen. Weitere Infos, Termine, Kontaktdaten und genaue Beschreibungen der einzelnen Lektionen finden Sie unter: www.lotusdrivingacademy.com.

Lotus Driving Academy