Neben optischen Veränderungen wird auch eine Leistungssteigerung angeboten

Die Tuningschmiede Hofele hat sich den Audi A4 vorgenommen und für diesen ein neues Design-Konzept entwickelt. Darüber hinaus bietet der schwäbische Audi-Spezialist auch ein Motortuning für die Mittelklasse-Limousine aus Ingolstadt an.

Lamellengitter à la R8
Teil des Tuning-Pakets sind neu geformte Stoßfänger mit großen Kühlluftöffnungen für Front und Heck. Die Lamellengitter erinnern an die Formensprache des Audi R8 und lassen den A4 aggressiver wirken. Das Heck dominieren große, ovale Edelstahl-Endrohre, die in die Stoßfänger integriert sind. Ein flacher Heckspoiler schmiegt sich auf dem Kofferraumdeckel eng an die Karosserie. Der Hofele A4 steht auf 20-Zoll-Rädern, auf die Reifen der Größe 255/30 R 20 montiert sind. Ein Sportfahrwerk, eine Tieferlegung um 40 Millimeter und eine verbreiterte Spur runden das sportliche Erscheinungsbild ab.

Leistungssteigerung um 40 PS
Parallel zur veränderten Optik wird auch ein Motortuning angeboten. Durch ein elektronisches Leistungssteigerungs-Kit wird der 3.0 TDI von 240 PS und 500 Newtonmeter auf etwa 280 PS und 580 Newtonmeter gesteigert. Die Kosten dafür liegen bei 1.150 Euro. Der Innenraum kann auf Wunsch durch Leder, Karbon und Edelhölzer veredelt werden. Die Montage aller Tuning-Teile erfolgt ausschließlich an den Serien-Befestigungspunkten. Dadurch sind keine Änderungen am Fahrzeug selbst notwendig, weshalb der Umbau relativ einfach und schnell erfolgen soll.

Hofele tunt den A4