Tuner knöpft sich den Porsche 911 GT2 vor und pflanzt ihm 170 PS zusätzlich ein

Einmal mehr haben sich die Tuning-Spezialisten von TechArt einen Supersportwagen vorgeknöpft und verhelfen ihm zu noch mehr Power und Schnelligkeit. Der GTstreet RS basiert auf dem Porsche 911 GT2 und bekommt 170 zusätzliche PS eingepflanzt.

700 PS und 860 Newtonmeter
Während beim Serien-GT2 bereits 530 Pferdestärken unter der Haube stecken, entfaltet die Tuningvariante von TechArt sogar stolze 700 PS. Das maximale Drehmoment des Sportlers wächst von 680 auf 860 Newtonmeter an. Erreicht wird diese Leistung durch den Einsatz von modifizierten Turboladern, vergrößerten Ansaugrohren aus Karbon und speziell entwickelten Ladeluftkühlern. Zusätzlich gibt es eine Klappensportauspuffanlage, einen modifizierten Druckfühler und einen Sportluftfilter.

Bis zu 360 km/h schnell
Genaue Fahrdaten konnte uns die Tuningschmiede aus dem schwäbischen Leonberg noch nicht mitteilen, da die letzten Testfahrten noch ausstehen. Allerdings sollen mit entsprechender Bereifung bis zu 360 Stundenkilometer möglich sein. Zum Vergleich: Die Serienvariante des GT2 erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 329 km/h.

Umfangreiches Aerodynamik-Paket
Von außen ist der Power-Porsche an einer neuen Frontschürze mit Karbonsplitter, einer modifizierten Motorhaube, Scheinwerfer- und Spiegelblenden, Seitenschwellern sowie einem Karbon-Dachspoiler zu erkennen. Die Luftführung ist so konzipiert, dass die Kühlluft direkt hinter dem Kühler über einen neu geschaffenen Auslass entweichen kann. Dadurch soll der Auftrieb an der Vorderachse deutlich reduziert werden. Ein weiteres Augenmerk liegt auf dem Heckspoiler, der noch einmal ein Stück auffälliger ist als der schon nicht gerade dezente Flügel des Serien-GT2. Den Fahrzeugabschluss bildet eine Heckschürze mit Karbon-Diffusor und Luftauslässen.

Mit 20-Zoll-Rädern
Der GTstreet RS rollt auf 20-Zoll-Rädern mit Leichtmetallfelgen. Vorne sind Reifen der Dimension 245/30 ZR 20 aufgezogen, hinten gibt es Pneus der Größe 315/25 ZR 20. Optional erhältlich ist zudem ein speziell abgestimmtes Gewindefahrwerk. Der Innenraum kann individuell nach Wunsch der Kunden gestaltet werden. Angeboten werden Komplettlederausstattungen in Wunschfarbe, farbige Ziernähte oder Interieur-Applikationen aus edlen Materialien wie Karbon oder Klavierlack.

Kein günstiges Vergnügen
Außerdem erhältlich sind Aluminium-Pedale, ein Dreispeichen- Sportlenkrad oder beleuchtete Einstiegsleisten mit individuellem Logo. Während Porsche für den 911 GT2 mindestens 189.496 Euro verlangt, muss der Käufer eines TechArt GTstreet RS deutlich tiefer in die Tasche greifen. Als Preis nennt der Tuner ,ab zirka 350.000 Euro".

Power-Porsche