Sportcoupé-Studie wird in Detroit präsentiert

Fahrspaß und Umweltfreundlichkeit müssen kein Widerspruch sein. Das will Mitsubishi Japan in Zusammenarbeit mit seiner US-Tochter zeigen. Als Beweis stellen die Firmen auf der ,North American International Motor Show" in Detroit vom 19. bis zum 27. Januar 2008 eine sportliche Coupé-Studie mit Dieselantrieb namens ,Concept-RA" vor.

Dynamische Hülle aus Kunststoff und Aluminium
Der flache Zweitürer, dessen Buchstabenkürzel RA für ,Road Aggressive" steht, nimmt Designelemente früherer Mitsubishi-Sportwagen wie 3000 GT oder Eclipse auf. Erste Zeichnungen lassen den Concept-RA sehr dynamisch erscheinen. Eine Spaceframe-Karosseriestruktur aus Strangpress- und Druckguss-Aluminium soll Leichtbaueigenschaften mit hoher Crashsicherheit verbinden. Weitere Komponenten des Aufbaus wie Motorhaube, Stoßfänger und Teile der Außenhaut sind aus einem extrem stoßfesten und umweltfreundlichen Kunstharzwerkstoff gefertigt.

Technische Highlights für mehr Fahrspaß
Unter der Alu-Kunststoff-Hülle verbirgt sich allerlei Technik, die für angemessenen Fahrspaß sorgen soll. So unter anderem die elektronische Allrad- und Fahrdynamikregelung S-AWC (Super All Wheel Control) mit automatisiertem Schaltgetriebe und Doppelkupplung aus dem Lancer Evolution. Das S-AWC fungiert als übergeordnetes Steuerorgan mehrerer Teilsysteme: Das ACD (Active Center Differential), mit dem das Mittendifferential beeinflußt werden kann, die Gierkontrolle AYC (Active Yaw Control), die Stabilitätskontrolle ASC (Active Stability Control) und das ABS. Darüber hinaus wurde das Fahrwerk durch aktive Lenkungs- und Dämpfersysteme ergänzt. Mitsubishi verspricht sich vom Technikeinsatz maximale Kontrollierbarkeit und Rückmeldung unter allen Bedingungen.

Neu entwickeltes Diesel-Aggregat mit 204 PS
Als Antrieb für den Concept-RA dient ein neu entwickelter 2,2-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung, variabler Ventilsteuerung (MIVEC), Piezo-Kraftstoffinjektoren und einem Turbolader mit automatischer Turbinengeometrie. Im Ergebnis leistet der Motor 201 PS und ein maximales Drehmoment von 420 Newtonmeter. Mitsubishi verspricht einen sehr niedrigen Verbrauch und ein geringes Schadstoff-Emissionsniveau. Die Abgasreinigung übernimmt ein auf strenge US-Bestimmungen ausgelegtes Katalysatorsystem. Es vereint die Funktionen von Oxidations- und NOx-Katalysator sowie eines Diesel-Partikelfilters. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird die Coupé-Studie in der gezeigten Form nicht in Serie gehen. Die Technikgimmicks findet man jedoch ab Sommer 2008 im neuen Lancer Evolution X wieder, kleinere Versionen des neuen Diesels sind für die Modelle Lancer und Outlander geplant.

Schnittiger Selbstzünder