Viertürer kommt im Spätsommer 2009 mit Achtzylinder-Benzinern

Porsche überrascht die Fachwelt mit der Ankündigung, dass die neue Limousine Panamera erstmals auf der Auto Show in Shanghai der Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Messe in der chinesischen Metropole findet vom 20. bis zum 28. April 2009 statt. Bislang ging man von einer Vorstellung auf dem Genfer Salon im März 2009 aus.

Einblicke in die Technik
Parallel zur Premierenankündigung gibt Porsche weitere technische Details des Panamera bekannt. So werden unter der Fronthaube ausschließlich Motoren in V-Form mit sechs und acht Zylindern arbeiten, die eine Bandbreite von 300 bis 500 PS abdecken und über Benzin-Direkteinspritzung verfügen. Zum Marktstart im Spätsommer 2009 stehen ein V8-Saugmotor und ein V8 mit Bi-Turboaufladung zur Verfügung. Die Kraftübertragung übernimmt je nach Modell ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder das Doppelkupplungsgetriebe PDK mit sieben Gängen. Aber auch die Modelle mit serienmäßiger Handschaltung können optional mit PDK ausgestattet werden.

Mehr Traktion
Serienmäßig setzen die Saugmotoren ihre Kraft über die Hinterräder in Vortrieb um. Das Spitzenmodell mit Turbomotor verfügt hingegen grundsätzlich über das so genannte ,Porsche Traction Management" (PTM) mit aktivem Allradantrieb. Auch für die anderen Versionen ist PTM erhältlich. Neben einer Stahlfederung mit variablen Dämpfern steht für den Panamera auf Wunsch eine völlig neu entwickelte, adaptive Luftfederung mit zusätzlichem Luftvolumen zur Verfügung.

Es lebe der Sport
Die Luftfederung ermöglicht eine sehr breite Spreizung der Fahrwerks-Charakteristik mit Fahrkomfort auf der einen und sportlicher Dynamik auf der anderen Seite. Im Sport-Plus-Modus senkt das System die Karosserie ab, wodurch sich laut Porsche sowohl die Aerodynamik als auch die Schwerpunktlage verbessern soll, was den Verbrauch senken hilft. Optional kann der Panamera zusätzlich mit der ,Porsche Dynamic Chassis Control" (PDCC) ausgestattet werden, welche die Seitenneigung bei Kurvenfahrt aktiv kompensiert und gleichzeitig das Ansprechverhalten auf Bodenunebenheiten bei Geradeausfahrt verbessert.

Bildergalerie: Weltpremiere in China