Sportauspuff, 19-Zoll-Felgen und Cup-Fahrwerk für das Boxster-Coupé

Premiere beim Mercedes-Tuner: Mit dem Cayman S stellt Inden-Design erstmals einen veredelten Porsche vor. Die bereits ab Werk hoch entwickelte Fahrdynamik des kleinen Coupés wollen die Hessen durch umfangreiche Maßnahmen am Fahrwerk weiter steigern. 19-Zoll-Felgen mit Mischbereifung – 235/35er an der Vorder-, 305/25er an der Hinterachse – sowie ein betont straff abgestimmtes Gewindefahrwerk sollen für allzeit hohen Grip sorgen.

Kerniger Sound auf Knopfdruck
Zusätzlich im Angebot ist eine Sportabgasanlage, die einerseits für kernigen Sound, andererseits für ein freieres Durchatmen des Motors sorgen soll. Inden verspricht ein Power-Plus von 19 PS, die Gesamtleistung soll also bei 314 Pferdestärken liegen. Als zusätzliches Schmankerl kann der Sound des Sportauspuffs mittels Fernbedienung den persönlichen Vorlieben angepasst werden. Wer seinem Cayman noch mehr Power gönnen will, kann außerdem einen Fächerkrümmer sowie Sport-Katalysatoren von Inden verbauen lassen.

Wie teuer?
Die Preise für das Tuning passen zum edlen Ausgangsprodukt. Der 19-Zoll-Radsatz inklusive Bereifung schlägt mit 9.500 Euro zu Buche, die Abgasanlage und ihr Einbau belasten das Budget mit insgesamt 4.180 Euro. Für das Gewindefahrwerk schließlich sind 3.650 Euro fällig – einschließlich Montage und Vermessung.

Inden tunt Cayman S