US-Supersportlerin kommt in Deutschland für deutlich unter 150.000 Euro

Ein wenig müssen sich V8-Fans noch gedulden. Ende 2008 kommt mit der ZR1 die stärkste und schnellste Serien-Corvette, die bisher gebaut wurde. Aber immerhin rücken die Amerikaner schon jetzt mit dem Preis für das PS-Monster heraus: Exakt 135.990 Euro müssen zukünftige ZR1-Eigner mindestens auf der hohen Kante haben.

Brutale Leistung
Für diesen Preis gibt's allerdings einen Supersportwagen reinsten Wassers. Dank Kompressoraufladung gibt der 6,2-Liter-Alu-V8 brachiale 647 PS und 819 Newtonmeter an die fett bereifte Hinterachse ab. Bei einem Leergewicht von 1.528 Kilogramm sorgt das Kraftpaket unter der Haube für atemberaubende Fahrleistungen: Gerade mal 3,4 Sekunden vergehen, bis Tempo 100 anliegt, und wer genug Mut und ein freies Stück Autobahn findet, soll das flache Geschoss auf 330 Stundenkilometer bringen können.

Die neue Ring-Königin
Aber die ZR1 ist nicht nur auf der Geraden schnell: Bei Testfahrten auf der anspruchsvollen Nordschleife war sie mit einer Rundenzeit von 7:26,4 Minuten schneller als der deutlich teurere Porsche Carrera GT. Möglich wird dies durch ein überarbeitetes, aktives Fahrwerk, mächtige Keramikbremsscheiben rundum sowie den großzügigen Einsatz leichter Werkstoffe wie Aluminium und Karbon an Karosserie und Chassis.

Nicht billig – aber ein Schnäppchen
Wer jetzt meint, 135.990 Euro seien für eine Corvette viel Geld, sollte einen Blick auf ähnlich potente Konkurrenten riskieren. Ein Porsche 911 GT2 mit 530 PS etwa kostet 189.496, ein Ferrari 460 Scuderia mit 510 PS gar 206.300 Euro. Und die werden wohl auch nicht mit dem umfangreichen Zusatzpaket ausgeliefert, das Corvette den ZR1-Käufern spendiert. So sind etwa ein Fahrer- und Renntraining auf dem französischen Kurs Paul Ricard genauso im Kaufpreis eingeschlossen wie die Mitgliedschaft im ZR1-Owners-Club und bevorzugte Behandlung in der Corvette-Werkstatt. Interessenten sollten sich übrigens mit der Bestellung beeilen, denn in diesem Jahr wollen die Amerikaner lediglich 50 ZR1 nach Europa bringen.

Corvette ZR1: Die Preise