Extravaganz auf ganzer Linie: Showcar wurde bis ins Detail verändert

Der Hersteller von Klebefolien Foliatec hat ein neues Aushängeschild: den VW Polo 6N Revo in orange-schwarz. Das Showcar wurde bis ins Detail modifiziert und soll den Betrachter schon von weitem aus den Latschen hauen: Dach und Haube wurden mit einer speziellen Carbody-Folie in Carbon-Anthrazit matt überzogen. Die beiden Seiten und das Heck präsentieren sich in mattem Orange.

Auffälliges Schuhwerk
Echte Hingucker sind tiefschwarze Mugello-Felgen des Herstellers Dotz. Am äußeren Rand der Alus schaffen matt-orangefarbene Aufkleber, so genannte Designstripes, den optischen Übergang zwischen Karosserie und Rädern. Sportliche Gummis mit satter 215er-Breite sorgen für einen guten Grip und hinter den Rädern blitzen signalrote Bremssättel hervor.

Fesselndes Interieur
Der Blick von außen in den Fond wird durch eine tiefschwarze Tönungsfolie verhindert. Zusätzlich soll eine Sicherheitsfolie auf allen Seitenfenstern vor Langfingern schützen. Im Inneren dürfen Pilot und Passagiere auf sportlichen Schalensitzen Platz nehmen und werden durch ein extravagantes Gurtsystem aus schweren Ketten und Handschellen gesichert. Außerdem sorgen ein großer schwarzer Würfel als Schaltknauf sowie ein Carbon-Handbremshebel für Aufmerksamkeit. Kräftig was auf die Ohren erhalten die Insassen mittels einer Audioanlage von Alpine, der Headunit iDA-X300 mit dem Soundsystem Typ R.

Auffälliges Muster
Des Weiteren verziert ,Pin-Striper" Peter Riedel den Polo 6N Revo mit dünnen, geschwungenen Linien. Ein auffälliges Muster zieht sich über die komplette Karosserie und auch die Innenverkleidung wurde mit dem Pin-Striping dekoriert.

Bildergalerie: Handschellen als Gurte