Briten enthüllen das XJ-Sondermodell ,Portfolio" in illustrer Runde

Star-Power in der Eifel: Im Rahmen des AvD-Oldtimer-Grand-Prix lud die britische Nobelmarke Jaguar an die Nordschleife, und die Prominenz trat an. In der Jaguar-Zeltstadt im Fahrerlager gaben sich deutsche Schauspieler wie Heino Ferch, Sky du Mont und Jürgen Vogel ein Stelldichein. Ebenfalls mit dabei waren Sport-Größen wie Ex-Formel-1-Pilot Christian Danner oder der ehemalige Schalke-Manager Rudi Assauer. Für die kulinarischen Genüsse war übrigens Starkoch Johan Lafer zuständig, die Moderation des Abends übernahm der Motorjournalist und Jaguar-Fahrer Wolfgang Rother.

40 Jahre Jaguar XJ
Die illustre Runde traf sich allerdings nicht nur zum Spaß in der Eifel: Jaguar hatte die Party zwar unter das Motto ,James Bond – 007" gestellt, der eigentliche Zweck der Veranstaltung war allerdings die Feier des 40-jährigen Dienstjubiläums der Luxuslimousine XJ. Der große Viertürer war der letzte Entwurf von Firmengründer Sir William Lyons und debütierte auf dem Pariser Autosalon des Jahres 1968. Für die Geburtstagsfeier in der Eifel rollten denn auch folgerichtig der persönliche XJ Mark I des 1985 verstorbenen Jaguar-Chefs Lyons sowie ein 1973er XJ12 an, der einmal der Queen-Mum gehörte.

XJ Portfolio enthüllt
Einen Bezug zur aktuellen Jaguar-Modellpalette stellte das Sondermodell XJ Portfolio her, das im Rahmen der Feier enthüllt wurde. Das dunkelblaue Spezialmodell ist auf 100 Exemplare limitiert und kostet hierzulande ab 86.650 Euro.Der Geschäftsführer von Jaguar Deutschland, Jeffrey L. Scott, feierte in der Party-Nacht in seinen 50. Geburtstag hinein und war offensichtlich zufrieden: ,Ich freue mich sehr, dass wir so viele prominente Gäste zu unserem Jaguar-Jubiläum in die Eifel locken konnten.", kommentierte der Amerikaner abschließend das Promi-Event.

Bildergalerie: Jaguar: 40 Jahre XJ