i-MiEV kommt im Sommer 2009 auf den japanischen Markt

Mitsubishi wird im Herbst 2008 Feldversuche mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi ,i-EV" (i-Electro Vehicle) im US-Bundesstaat Kalifornien starten. Außerhalb des deutschen Sprachraums ist das kleine Konzeptfahrzeug als ,i-MiEV" bekannt. Das Kürzel steht für "i-Mitsubishi innovative Electro Vehicle".

Zusammenarbeit mit Energieversorgern
Kooperationspartner bei den Feldversuchen sind das amerikanische Energieversorgungsunternehmen ,Pacific Gas and Electric Company" (PG&E) sowie das ,Technical Center" des Energieversorgers ,Southern California Edison" (SCE). Das ,Technical Center" von SCE ist eine in den USA einmalige Einrichtung. Die dortigen Tester arbeiten mit Auto- und Batterieherstellern in den Vereinigten Staaten zusammen und führen auch Prototypentests mit Elektro-, Hybrid- und Brennstoffzellenfahrzeugen durch. Mitsubishi erhofft sich von der Zusammenarbeit ein hohes Maß an technischem Feedback über den i-EV.

Cityflitzer mit Elektro-Herz
Der i-EV basiert auf dem Mitsubishi ,i"-Minicar, das in Japan bereits seit Januar 2006 mit einem 52 oder 64 PS starken Benzin-Mittelmotor verkauft wird. Der i-MiEV wird dagegen allein von einem an gleicher Stelle eingebauten Elektromotor mit 47kW/64 PS angetrieben. Die Energie bezieht der Motor aus unter dem Fahrzeugboden montierten Lithium-Ionen-Batterien, die von Lithium Energy Japan entwickelt hergestellt werden – einem Joint-Venture zwischen Mitsubishi und dem japanischen Batteriehersteller GS Yuasa. Mit dieser rein elektrischen Antriebskonfiguration erzielt der Viersitzer eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h und eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern. Die Ladezeit der Batterien beträgt entweder 7 Stunden an der Haussteckdose bzw. erfolgt innerhalb von 25 Minuten an einer Schnellladestation.

Serienstart in Japan ab Sommer 2009
Mitsubishi hat bereits vor zwei Jahren einen i-MiEV-Flotten-Alltagstest mit insgesamt sieben japanischen Energieversorgungsunternehmen begonnen. Der Erfolg dieser Tests hat das Unternehmen nun dazu bewogen, den Markteinführungstermin für den i-MiEV in Japan für den Sommer 2009 festzulegen. Die Ausweitung der Alltagstests auf den nordamerikanischen Markt stellt den nächsten Schritt im Entwicklungsprogramm dar und gibt auch einen Hinweis auf das nächste Absatzgebiet des i-MiEV.

Bildergalerie: Elektro-Test in den USA