VW-Konzerntochter stellt ihr neues verbrauchsoptimiertes Modell vor

Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt zeigte Seat im September 2007 den Ibiza Ecomotive. Einen weiteren Schritt zum Aufbau einer ähnlichen Palette von Umweltmodellen macht Seat nun mit dem neuen Leon Ecomotive. Vorbild für die ,Ecomotive"-Linie sind die erfolgreichen ,Bluemotion"-Modelle der Konzernmutter VW.

Ecomotive-Version des Leon
Der Fünftürer ist mit einem 1,9 Liter großen TDI ausgerüstet, der 105 PS leistet. Serienmäßig besitzt der Diesel einen Rußpartikelfilter. Eingriffe in die Motorsteuerung und eine andere Übersetzung der Gänge sollen dazu beitragen, den CO2-Ausstoß von 139 Gramm pro Kilometer auf 119 Gramm zu senken.

Technische Modifikationen
Durch die Verlängerung der Getriebe-Übersetzungen für die Gänge drei bis fünf erreichten die Seat-Entwickler eine CO2-Senkung von sieben Gramm pro Kilometer, ohne dabei die Fahrleistungen zu beeinträchtigen. Wie auch die Bluemotion-Modelle von VW besitzt auch der Leon Ecomotive keinen sechsten Gang. Im Motorraum arbeitet im Gegensatz zum Common-Rail-System recht lauter Selbstzünder mit Pumpe-Düse-Prinzip. Er stellt sein maximales Drehmoment von 250 Newtonmeter bereits bei 1.900 Umdrehungen pro Minute bereit. Für die Beschleunigung auf 100 km/h gibt Seat den Wert von 10,9 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 186 km/h. Damit liegt der Leon Ecomotive in der Spitze ein km/h über dem normalen 1.9 TDI, die Beschleunigung ist um 0,4 Sekunden besser.

Niedriger Verbrauch
Trotz der verbesserten Fahrleistungen kann der Leon Ecomotive mit einem niedrigeren Verbrauch gegenüber dem 1.9 TDI aufwarten. So sind es beim innerstädtischen Verbrauch 5,8 statt 6,4 Liter auf 100 Kilometer, der Gesamtverbrauch beträgt beim Spar-Seat 4,5 gegenüber 4,9 Liter bei der Normalversion. Laut Seat soll in Verbindung mit dem 55 Liter großen Tank eine Reichweite von rund 1.200 Kilometer möglich sein.

Start bei 19.990 Euro
Nicht nur in Sachen Verbrauch zeigt sich der Leon Ecomotive knauserig, auch der Anschaffungspreis von 19.990 Euro ist im Vergleich mit dem VW Golf Bluemotion, der als Fünftürer mindestens 21.570 Euro kostet, günstig. Seat bietet den Öko-Leon ab Februar 2008 in zwei Ausstattungsvarianten an. Die Basisausstattung ,Reference" verfügt über ESP, sechs Airbags, vordere elektrische Fensterheber, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie ein Radio mit CD-Player und Aux-In-Eingang. Die nächsthöhere Ausstattungsvariante namens ,Stylance" bietet für 2.000 Euro mehr zusätzlich unter anderem 16-Zoll-Leichtmetallräder, eine Zweizonen-Klimaanlage und einen Tempomat.

Bildergalerie: Seat Leon Ecomotive