Facharbeiter im Sonntagsdress: Hartmann brezelt den Sprinter auf

Wer meint, optisches Tuning sei nur etwas für Kompaktsportler oder Luxuslimousinen, kennt offensichtlich den Sprinter SP5 von Hartmann noch nicht. Die Tuner aus dem Rheinland veredeln nicht nur den nüchternen Innenraum des Mercedes-Lastesels. Sie verpassen ihm außerdem noch ein komplettes Bodykit mit Frontspoiler, Seitenschweller und Heckschürze. Das Ergebnis ist ein Look, den man bei einer Limousine wohl als ,sportlich" bezeichnen würde.

Nutzwert-Einbußen
Zusätzlich gibt's auf Wunsch eine massive, doppelflutige Auspuffanlage. Die passt aber nur unters Sprinter-Heck, wenn dort keine Anhängerkupplung montiert ist. Den 19-Zoll-Radsatz mit 255er-Reifen gibt's ebenfalls nur mit Einschränkung: Die extrabreiten Gummis sind nur für Sprinter mit einem maximalen Gesamtgewicht von 3,4 Tonnen zugelassen.

Arbeitsplatzverschönerung
Auch für den Innenraum bietet Hartmann eine Schönheitskur an. Neben Sportlenkrädern, Alu-Einstiegsleisten oder Velours-Fußmatten haben die Rheinländer Zierblenden im Holz- oder Karbonlook für die Mittelkonsole im Programm. Im Paket kosten Blenden, Lederlenkrad und Fußmatten vergleichsweise günstige 1.526 Euro. Beim Karosserie-Styling wird's dann etwas teurer: 9.032 Euro kostet das komplette Bodykit inklusive Montage, Lackierung, 19-Zoll-Radsatz und TÜV-Gutachten.

Hartmann Sprinter SP5