Der 80-PS-Benziner schluckt 6,4 Liter auf 100 Kilometer

Er ist das beliebteste Aggregat im Golf: Der 80 PS starke 1,4-Liter-Benziner. Rund 30 Prozent der Kunden bevorzugen laut VW den Einstiegsmotor. Für den Einsatz in der neuen Kompaktwagen-Generation wurden eine Optimierung der Einspritzung vorgenommen, die Ventile überarbeitet und die Motorsteuerung verbessert. Eine längere Getriebeübersetzung soll weiteres Sparpotenzial erschließen. Außerdem erfüllt der Basismotor bereits die strenge EU-5-Abgasnorm.

0,5 Liter weniger Sprit
Der neue Golf verbraucht in Kombination mit dem 80-PS-Vierzylinder 0,5 Liter weniger Sprit als sein Vorgänger, so VW. Durchschnittlich soll sich der Kompakte 6,4 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer gönnen. Der VW Golf mit Einstiegsbenziner in der Basisausstattung Trendline ist ab 16.500 Euro erhältlich.

Bildergalerie: VW Golf schluckt weniger