Edle Schuhe, ein Telematiksystem und ein flexibler Dachträger

Für die neue Generation des Mercedes-Benz SLK gibt es Original-Zubehör, um den Sportwagen noch individueller zu gestalten.

Edles Schuhwerk
Für eine sportlichere Optik sollen wahlweise 17- oder 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 225er-Pneus vorne und 245er-Reifen hinten sorgen. Verstärkt wird der äußere Eindruck durch Chromzierteile für die Querfinnen im Kühlersteg, für die Stoßfänger und die Außenspiegelgehäuse. Des Weiteren gibt es Türgriffschalen in Chrom, die zugleich vor Kratzern im Lack schützen sollen. Dezente Akzente setzen Ventilzierkappen und Radnabenabdeckungen in Sterlingsilber mit Chromstern.

Sportive Trägersysteme
Auch Ski- oder Fahrradurlaube sind laut Hersteller kein Problem mit dem SLK. Ein flexibler Grundträger lässt sich exakt an das Vario-Dach des Roadsters anpassen und an der A-Säule sowie am Heck des Fahrzeugs befestigen. Voraussetzung für die Montage des Trägers ist allerdings eine Vorrichtung, die ab Werk bestellt werden kann. Aber nicht nur Skier oder Räder finden auf der Konstruktion Halt, auch Dachboxen mit bis zu 450 Liter Fassungsvermögen sollen über das System gut gesichert sein.

Oben ohne, aber mit Komfort
Für einen zugfreien Open-Air-Genuss und weniger Windgeräusche auch bei höheren Geschwindigkeiten bieten die Schwaben ein Windschott. Das dreiteilige Set lässt sich laut Mercedes mit wenigen Handgriffen und ohne zusätzliche Werkzeuge fixieren und bei Nichtgebrauch in der serienmäßigen Nylontasche aufbewahren. Dank einer speziellen Beschichtung soll das transparente Mittelteil aus Polycarbonat wenig kratzempfindlich sein. Als Hingucker haben die Stuttgarter eine beleuchtete Einstiegsschiene aus gebürstetem Edelstahl im Angebot. Bei jedem Öffnen der Tür leuchtet ein blauer Mercedes-Benz Schriftzug auf.

Zu jeder Zeit verfügbar
Vieltelefonierern soll das Telefon-Modul mit Bluetooth das Leben erleichtern. Das Mobiltelefon bleibt in der Jacken- oder Handtasche. Der Kontakt zum Fahrzeug erfolgt kabellos via Bluetooth, nachdem das Modul erstmalig mit dem Wagen verbunden wurde. Mithilfe des SAP-Profils greift das Telefon-Modul automatisch auf die SIM-Karte zu. Darüber hinaus soll auch der Zugriff auf gespeicherte Telefonnummern, möglich sein. Die Telefon-Funktionen sollen sich sicher und bedienungsfreundlich über das Multifunktionslenkrad, das Audiosystem und das Zentraldisplay im Kombiinstrument nutzen lassen.

Schnittstelle für externe Musikgeräte
Für Musikliebhaber ist eine Ausstattung mit Media-Interface erhältlich. Die Schnittstelle für die Telematik-Sonderausstattung befindet sich im Handschuhfach. Musikgeräte lassen sich per Kabel wahlweise an einen iPod, einen USB- oder AUX-Stecker anschließen und über das Audiosystem des Fahrzeugs steuern. Für eine noch komfortablere Nutzung des iPod über das Multifunktionslenkrad und die Integration in das Fahrzeug-Audiosystem steht darüber hinaus ein eigenes iPod-Interface-Kit zur Verfügung.

Zubehör für den SLK