Die Golf-Ikone bekommt in der Neuauflage mehr Leistung

GTI: Diese drei Buchstaben sorgen bei den Fans sportlicher VW für Verzückung. Nun wurde ein Erlkönig des neuen Golf GTI in der Wüste erlegt.

Stämmige Karosserie
Obwohl die Front- und Heckpartie noch stark verhüllt ist, kann man trotzdem schon erkennen, wodurch sich der Power-Golf von seinen zivilen Brüdern unterscheiden wird. Die Frontpartie führt das vom Golf V GTI bekannte Thema des Wabengrills fort. Beim GTI Nummer sechs werden nicht nur der Kühlergrill und der große untere Kühllufteinlass die Wabeneinsätze bekommen. Flankiert werden sie von zwei Luftöffnungen an den Außenseiten des neu gestalteten Stoßfängers. Dieser wird zusätzlich mit horizontalen Zierstäben aufgewertet. Der Heckstoßfänger erinnert mit zwei jeweils an den äußeren Enden angebrachten Endschalldämpfern an das Hinterteil des Golf IV R32. Obwohl sich die VW-Testmannschaft nach dem ,Abschuss" unseres Fotografen bemühte, den Erlkönig schnell abzudecken, sieht man, dass der neue GTI auch mit fünf Türen erhältlich sein wird.

Mehr Leistung unter der Haube
Die Kernfrage aller GTI-Fans ist natürlich, wie viel Leistung der neue Kraftmeier unter der noch gut getarnten Haube haben wird. Sicher ist bereits, dass der Sechser-GTI mehr Leistung als sein Vorgänger bekommen wird. Technische Basis dürfte der bereits im Scirocco eingesetzte Zweiliter-TSI-Motor werden. Dort leistet er 200 PS. Wie viele Pferdestärken im neuen GTI tätig werden, ist noch offen. Da der Respektabstand zum 265 PS starken Audi S3 gewahrt werden muss und langfristig auch ein R-Modell des Golf geplant ist, dürfte die Leistung zwischen 220 und 240 PS liegen. Allerdings kommt nur das Sechsgang-DSG zum Einsatz, da das DSG mit sieben Gängen nicht für das hohe Drehmoment des GTI ausgelegt ist.

Studie als Appetithappen?
Wann genau die GTI-Fans zu den VW-Händlern pilgern können, ist noch nicht bekannt. Die Messepremiere des neuen GTI dürfte auf dem Genfer Salon im Frühjahr 2009 stattfinden, nicht auszuschließen ist aber, dass bereits auf dem Pariser Autosalon Anfang Oktober 2008 eine GTI-Studie als erster Vorgeschmack gezeigt wird.

Erwischt: VW Golf VI GTI