Für den Kompakt-Audi wird unter anderem aktueller Singleframe-Grill angeboten

Wer die erste Generation des Audi A3 optisch tunen möchte, der wird bei RDX Racedesign fündig. Der Spezialist aus dem fränkischen Allersberg bietet für den Vorgänger der aktuellen Baureihe ein Aerodynamik-Kit zum Nachrüsten an.

Vorne ein Singleframe-Grill
Zum Umrüst-Bausatz gehört eine Frontspoilerstoßstange für 299 Euro. Sie ist entweder mit dem Original-Singleframe-Grill des aktuellen A3 kombinierbar oder mit entsprechenden Varianten aus dem Programm des Tuners. Der Stoßfänger kann sowohl an Fahrzeugen mit oder ohne Scheinwerferwaschanlage montiert werden. Zusätzlich stehen die Tagfahrleuchten aus dem S6 zur Verfügung, die als Originalteile beim Audi-Händler geordert werden müssen.

Hinten eine neue Heckschürze
Für knapp 130 Euro sorgt ein Seitenschweller-Set mit Lufteinlässen für eine optische Tieferlegung. Komplettiert wird der sportlich-muskulöse Auftritt durch eine neue Heckschürze. Kostenpunkt: 255 Euro. Das Heckteil wird ohne Öffnungen für die Auspuffanlage geliefert, die bei Bedarf jedoch passend ausgeschnitten werden können. Die Komponenten können jeweils einzeln oder zusammen bestellt werden. Im Set kostet das Kit rund 615 Euro, was einen Preisvorteil von knapp 70 Euro gegenüber den kombinierten Einzelpreisen bedeutet. Das Tuning-Paket ist für alle Modelle der ersten A3-Generation, ausgenommen den S3, erhältlich.

Tuning-Paket für den A3