Imposante Daten: 340 km/h schnell und 1.000 Newtonmeter Drehmoment

Eigentlich grenzt es an Gotteslästerung, ein Fahrzeug wie den Mercedes CL 600 noch zu tunen. Väth Automobiltechnik wagt es trotzdem und verpasst dem Schwaben die Optik des CL 65 AMG, eine Leistungsspritze sowie eine Hubraumerweiterung.

718 PS und 1.000 Newtonmeter Drehmoment
Zu den Highlights der Modifikationen zählt der Motorumbau mit Hubraumerweiterung von 5,5 Liter auf sage und schreibe 5.921 Kubikzentimeter. Motor und Getriebe werden mittels Hochleistungskühlanlagen auf Serientemperatur gehalten. Dazu gesellt sich noch die Kraftstoffkühlung und eine Feinabstimmung der Motorelektronik. Dabei werden die Turbolader optimiert und ein Hochleistungs-Ladekühlsystem montiert. Zusätzlich wird der Antriebsstrang verstärkt sowie der Ansaugtrakt angepasst. In der Summe ergibt das eine Leistung von 718 PS, 1.000 Newtonmeter Drehmoment und eine Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h.

390 Millimeter große Bremsscheiben
Zusätzlich bietet Väth eine Tieferlegung an. Durch den abgesenkten Schwerpunkt soll das Handling sportlicher und das Kurvenverhalten verbessert werden. Gebremst wird durch eine hauseigene Hochleistungsbremsanlage mit 390 Millimeter großen Bremsscheiben und Achtkolben-Festsätteln.

20-Zoll-Felgen serienmäßig
Der getunte CL 600 verfügt außerdem noch über eine Frontlippe aus Kohlefaser, die fein säuberlich an die AMG-Serienstoßstange angebracht wurde. Der Heckdiffusor wurde mit Karbon-Rippen weiterentwickelt. Außerdem gehören 20-Zoll-Schmiederäder von AMG zum Serienumfang.

Umbau für 22.000 Euro
Der Grundpreis des 517 PS starken Mercedes CL 600 liegt bei 155.295 Euro. Wer mit dem Väth-Umbau im CL-65-AMG-Look liebäugelt, darf noch einmal 22.000 Euro extra einplanen.

Leistungsspritze