700 PS für den seltenen Supersportler vom schwäbischen Tuner

Karbon ist eines der edleren Materialien, das beim Tuning von Luxuskarossen eingesetzt wird. Normalerweise verwenden die Tuner den exklusiven Stoff in homöopathischen Dosen, selten kommen größere Mengen zum Einsatz. Umso erstaunlicher ist das Fahrzeug, das die Spezialisten von Asma auf die Beine stellen.

Komplettes Karbonkleid
Als Basis für das Einzelstück namens ,Perfectus" dient ein ohnehin schon auf 150 Stück limitierter Mercedes SLR McLaren 722 Edition. Die Schwaben verpassen dem Edelflitzer ein komplettes Karbonkleid, bei dem das Grunddesign weitestgehend erhalten bleibt. Die auffälligsten Änderungen erfuhren die Frontschürze und die Motorhaube, die mit zusätzlichen Öffnungen das erstarkte Triebwerk mit Luft versorgen.

In 3,5 Sekunden auf Tempo 100
Im Serientrimm leistet der V8 des limitierten SLR 650 PS, nach dem Umbau von Asma stehen 700 Pferde auf dem Datenblatt. So stürmt der schwarze Blitz in gerade einmal 3,5 Sekunden auf Tempo 100. Kommt kein Tempolimit-Schild oder ein Linke-Spur-Trödler dazwischen, stehen am Ende der Beschleunigungsorgie 348 km/h auf dem Tacho. Der angegebene Durchschnittsverbrauch von 19,8 Liter auf hundert Kilometern dürfte bei dieser Geschwindigkeit allerdings noch etwas ansteigen.

Eine Million Euro
Die breiten Radkästen sind nötig, um die monströsen 20-Zoll-Felgen unterzubringen. Die 255er-Schlappen vorn und die 325er-Pneus stellen den Kontakt zur Straße her und sorgen für einen standesgemäßen Auftritt. Der ist einem mit dem Asma Perfectus auf jeden Fall sicher. Das Einzelstück gehört einem Mitglied der königlichen Familie in Abu Dhabi. In diesen Kreisen spielt Geld ja bekanntlich keine Rolle, auch wenn es wie im Falle des Asma Perfectus eine Million Euro sein soll.

Bildergalerie: Traum aus Karbon