Subaru Impreza mit Frontantrieb und zwei Selbstzünder-Modelle

Subaru bietet den weltweit einzigen Boxer-Dieselmotor seit Frühjahr 2008 bereits für die Modelle Legacy und Outback an. Auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober 2008) bekommen zwei weitere Modelle die Selbstzünder-Kraft: Subaru Forester 2.0D und Impreza 2.0D werden vorgestellt. Laut Hersteller wurden die Motoren überarbeitet und sind ausschließlich mit geschlossenem Diesel-Partikelfilter im Angebot. Die Einteilung der Triebwerkskräfte übernimmt jeweils eine neu entwickelte Sechsgang-Schaltung. Ab Herbst 2008 werden die neuen Subaru-Diesel unters Volk gebracht.

Forester 2.0D
Der Forester 2.0D kommt, wie die meisten Subarus, mit Allrad-Antrieb voran. Der 2,0-Liter-Diesel leistet 147 PS bei 3.600 U/min. 350 Newtonmeter maximales Drehmoment liegen zwischen 1.800 und 2.400 U/min an. 167 Gramm Kohlendioxid stößt das Common-Rail-Aggregat pro Kilometer aus.

Impreza 2.0D
Auch beim neuen Diesel-Impreza werden alle vier Räder angetrieben. Beim ihm lässt sich der Diesel zu 150 PS, also drei PS mehr als beim Forester, hinreißen. Die Leistungsspitze liegt ebenfalls bei 3.600 U/min an. In Sachen Drehmoment gibt es keinen Unterschied zum Forester: 350 Newtonmeter stehen zwischen 1.800 und 2.400 U/min an. 152 Gramm CO2 entweichen pro Kilometer.

Auf einmal ohne: Impreza 1.5R mit Frontantrieb
Seit Jahren wiederholt Subaru gebetsmühlenartig, wie toll ein symmetrischer Allradantrieb ist. Damit begründen die Japaner unter anderem auch die permanente Abwesenheit des Stabilitätsprogramms ESP in einigen ihrer Modelle – wer so einen ausgereiften Allrad-Antrieb hat, brauche kein ESP. Und um die Markenidentität zu wahren, musste es auf Biegen und Brechen ein Boxer-Diesel sein. Nun der Widerspruch: Ein Impreza 1.5R mit Frontantrieb wird in Paris stehen. Das neue Impreza-Einstiegsmodell mit 107-PS-Vierzylinder-Boxer ist dann das zweite Subaru-Modell, welches in Deutschland ohne Allrad-Antrieb angeboten wird. Bisher gibt es nur den auf dem Daihatsu Sirion basierenden Justy mit Frontantrieb. Der aktuell günstigste Impreza, der 1.5R Active, schlägt mit 18.290 Euro zu Buche. Ziehen wir geschätzte 2.000 Euro für den Allrad-Antrieb ab, könnte der frontgetriebene Impreza für knapp über 16.000 Euro zu haben sein.

Weiche Marken-Identität