Tuner brezelt E92-BMW mit 19-Zöllern, Gewindefahrwerk und Bodykit auf

Neben einem gut gefüllten Geldbeutel sollten BMW-Fahrer, die ihren E92 bei Miranda-Series tunen lassen wollen, vor allem eines mitbringen: eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein. Wenn der Tuner aus dem Bergischen Land seine Arbeit getan hat, steht der schicke Münchener nämlich deutlich auffälliger als im Serienzustand da.

Rot und Schwarz
Neben den dreiteiligen Hochglanzfelgen im XXL-Format (vorne: 9x19 Zoll, hinten: 11x19 Zoll) springt besonders die zweifarbige Lackierung ins Auge: Motorhaube und Dach sind in Schwarz gehalten und stehen so in auffälligem Kontrast zur ansonsten Rot gefärbten BMW-Karosserie.

Tiefer, breiter, teurer
Ein Bilstein-Gewindefahrwerk soll einerseits die Fahrdynamik verbessern und ist andererseits für eine deutliche Tieferlegung des Aufbaus verantwortlich. Zwischen Radhäuser und die dreiteiligen Felgen mit ihrem 235er- beziehungsweise 305er-Gummibezug passt folglich noch nicht mal ein Fingerbreit Luft. Aerodynamik-Teile aus dem AC-Schnitzer-Programm an Front und Heck komplettieren die Maßnahmen am Exterieur. Die Preise für den Komplettradsatz (inklusive Sportbereifung) starten bei 8.200 Euro.

Bildergalerie: BMW Coupé von Miranda