Motoren optimiert, Optik poliert: Der Pick-up geht verfeinert ins Modelljahr 2009

Drei Jahre nach seinem Produktionsstart im Jahr 2005 hat Toyota den Hilux technisch und optisch überarbeitet. Erkennbar ist die neue Variante an der bulligeren Gestaltung der Frontpartie. Der trapezförmige Kühlergrill mit einer silberfarbenen Leiste soll den robusten Auftritt des Pick-up unterstreichen. Neu gestaltet wurde der Stoßfänger mit einer großen Öffnung im unteren Bereich. Obendrein erweitert Toyota die Farbauswahl um zwei neue Lacktöne und verpasst dem Hilux Executive 17-Zoll-Felgen.

Viertürer nun mit getöntem Glas
Wie bisher steht der Hilux in drei Karosserievarianten bereit: Als Double Cab genannter Viertürer und -sitzer, als Extra Cab mit zwei Türen und vier Sitzen und als Single Cab mit zwei Türen und zwei Sitzen. Sowohl Double Cab als auch Extra Cab erhalten nun auf Wunsch dunkles Privacy-Glas für die Fond-Fenster.

Mehr Komfort für die Insassen
Ins Interieur zieht mehr Komfort ein. Das neu gestaltete Vierspeichen-Lenkrad und der Schalthebel sind im Hilux 3.0 D-4D Double Cab mit Leder bezogen. Mit dieser Motorisierung verfügt der Hilux ab dem Modelljahr 2009 über neue Sitze mit stärker konturierten Flanken. Der Instrumententräger wurde vergrößert, die Ablesbarkeit der Uhren verbessert. Die Steuerung der neuen, optionalen Klimaautomatik – Serie bei der Version Executive – erfolgt über ein zentrales angeordnetes Digital-Display mit umgebendem Tastenfeld.

Optimierte Motoren und neue Automatik
Die bekannten 2,5- und 3,0-Liter-Diesel-Aggregate laufen laut Toyota jetzt ruhiger, die Leistungsdaten bleiben aber unverändert. Bei der Kraftübertragung besteht nun die Wahl zwischen einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einer neuen, adaptiven Fünfstufenautomatik. Sie ersetzt die bisherige Vierstufen-Version.

Mit Automatik: 360 Newtonmeter
Der Dreiliter-Motor stellt in Kombination mit dem neuen Automatikgetriebe ein maximales Drehmoment von 360 Newtonmeter bereit. Für die Version mit Schaltgetriebe beläuft sich die maximale Zugkraft der Maschine auf 343 Newtonmeter. Dieses Drehmoment liegt zwischen 1.400 und 3.400 Touren an. Die mögliche Höchstgeschwindigkeit bleibt mit 170 km/h für den Handschalter und 175 km/h für die Automatikversion unverändert.

Mehr Sicherheit und mehr Komfort serienmäßig
Weiterhin hat Toyota das Fahrwerk des Pick-up überarbeitet. Eine verbesserte Hinterradaufhängung und sensibler ansprechende Federbeine vorne in Kombination mit neuen Lagern sollen für mehr Pkw-Fahrgefühl sorgen. Zudem wurde die Geräuschdämmung verbessert, so der Hersteller.

Ab 8. November 2008
Die überarbeiteten Modelle kommen am 8. November in den Handel. Zu den Preisen gibt es noch keine Informationen.

Hilux: Feinschliff