M-Varianten und X5-Facelift bei Testfahrten erwischt

Zu Hause ist es doch am schönsten: Das ist das Motto von BMW, wenn es um die Erprobung der noch getarnten Zukunftsmodelle geht. Während sich die meisten anderen Hersteller in nordischen Gefilden tummeln, schicken die Bayern ihre Erlkönige auch auf die Straßen Münchens. Dort hat unser Fotograf die M-Versionen von X5 und X6 sowie ein Facelift für den X5 entdeckt.

Neue Optik für den X5
Viel zu verbergen hat das blau-weiße Geländetrio indes nicht mehr. Im Fall des Facelift-X5 deuten abgeklebte Stoßfänger auf eine äußerst dezente Überarbeitung hin. So erhalten die Lufteinlässe im unteren Teil der Frontpartie eine neue Gitterstruktur, die Heckschürze wird flächiger ausgeführt sein. Unverändert sind die Auspuffendrohre in den hinteren Stoßfänger integriert.

Im Zeichen des M
Optisch stärker verändert wird das neue M-Modell des X5. Neben den großen vorderen Lufteinlässen fallen besonders die Scheinwerfer auf, deren Layout vom X6 stammt. Noch offen ist, ob die geänderten Leuchten allen X5 zugute kommen oder nur der Power-Version. Interessant sind auch die abgeklebten Seitenblinker in den Kotflügeln. Sie werden umgestaltet, bleiben aber erhalten, obwohl orangefarbenes Klebeband an den Außenspiegeln anderes suggeriert. Leistungsmäßig dürfte sich der X5 M im Bereich von rund 500 PS bewegen. Anders als beim M5 und M6 mit ähnlicher Leistung kommt aber kein V10-Benziner zum Einsatz, sondern ein Turbo-V8-Aggregat. Dieses könnte von jenem Achtzylinder abgeleitet sein, der im BMW X5 xDrive48i eine Leistung von 355 PS bereitstellt.

Kraftspritze für den X6
Wenn der X5 M getestet wird, kann das entsprechende X6-Pendant nicht weit sein. In der Tat ist unserem Fotografen auch die Power-Version der SUV-Coupé-Mischung vor die Linse gefahren. Für den X6 M gilt das bereits beim X5 M Gesagte: vorne große Lufteinlässe und zusätzlich abgeklebte Seitenblinker. Beiden M-Varianten gemeinsam sind die vier Auspuffenden. Die Leistung entspricht der des X5 M. Erstmals ungetarnt werden die neuen Gelände-Bullen auf der Frankfurter IAA im September 2009 zu sehen sein. Dann entscheidet sich auch, wie umfangreich das X5-Facelift ausfällt.

Bildergalerie: Erwischt: BMW X5, X6 M