Kleiner Elektroflitzer mit Lithium-Ionen-Batterie für 100 Kilometer Reichweite

Im französischen Werk Hambach ist am heutigen 3. September der einmillionste Smart Fortwo vom Band gelaufen. Anlässlich dieses Produktionsjubiläums und des zehnten Geburtstages der Marke Smart im Jahr 2008 stellt Daimler den neuen Smart Electric Drive vor. ,Mit dem Smart Electric Drive wird emissionsfreies Fahren im urbanen Umfeld Realität", sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche in Hambach.

Kleinserie ab Ende 2009
Der neue Elektro-Smart soll laut Zetsche ab Ende 2009 in einer Kleinserie produziert werden. Dabei bewegen sich die Produktionszahlen zunächst im drei-bis vierstelligen Bereich. Größere Stückzahlen werden frühestens für Ende 2012 angepeilt. Der kommende Strom-Smart tritt die Nachfolge des Smart ev (electric vehicle) an, der 2006 zum ersten Mal vorgestellt wurde. Seit 2007 sind insgesamt 100 der Stromer aus der ersten Generation als Testflotte im Alltagsbetrieb in London unterwegs.

Jetzt mit Lithium-Ionen-Batterie
Während Nummer Eins noch mit einer Natrium-Nickel-Chlorid-Batterie ausgestattet ist, erhält die zweite Generation eine Lithium-Ionen-Batterie als Stromquelle für den Elektromotor. Der neue E-Smart soll eine Reichweite von 100 Kilometer besitzen. Nach drei Stunden Ladezeit an einer Steckdose erreicht die Batterie bereits wieder eine Kapazität von 80 Prozent.

Weitere Informationen ab dem 4. September 2008
Mehr zu den Feierlichkeiten in Hambach, zum zehnjährigen Produktionsjubiläum und zum Smart Electric Drive lesen Sie ab dem 4. September 2008 bei uns.

Smart: Stadt-Stromer