Seriennahe Studie wird auf dem Pariser Salon 2008 gezeigt

Schon seit einiger Zeit geisterte es als Phantom durch Medien: Honda werde ein preiswertes, noch unterhalb des Civic Hybrid positioniertes Hybridfahrzeug anbieten.

Rückkehr eines bekannten Namens
Auf dem Anfang Oktober 2008 beginnenden Pariser Autosalon präsentieren die Japaner nun das Ergebnis zum Anfassen: Die seriennahe Studie des neuen Hybridfahrzeugs, welches bislang als ,Global Hybrid" bezeichnet wurde, bekommt den Namen Insight, zu deutsch Einsicht oder auch Erkenntnis. Bereits zwischen 1999 und 2006 gab es ein Hybridmodell gleichen Namens. Von den 12.000 gefertigten Exemplaren gelangten jedoch nur einige wenige als Vorführwagen nach Deutschland. Der neue Insight ist als Fließheckmodell mit fünf Türen konzipiert worden und soll fünf Personen Platz bieten. Zu diesem Zweck wurden die kompakte Kontrolleinheit und die Batterie tief im Boden des Kofferraums positioniert.

Design mit Stilmix
Honda betont, das Design der Studie sei als ,sehr konkreter Ausblick auf die Form der Serienversion" zu verstehen. Die Karosserielinie des Insight Concept zieht stilistische Parallelen zum Honda-Brennstoffzellenfahrzeug FCX Clarity, auch ein Hauch von Toyota Prius steckt im Insight. Zwar ist die Form nicht mehr so extrem aerodynamisch wie beim Ur-Insight, dennoch soll gemeinsam mit einer Spritspar-Funktion eine Kraftstoffersparnis erzielt werden.

Fahren mit dem IMA-System
Zur Technik des Insight Concept machte Honda noch keine weiteren Angaben. Es heißt lediglich, dass das Fahrzeug von einer signifikanten Kostenreduktion der Komponenten des aus dem Civic Hybrid bekannten IMA-Hybridsystems profitieren werde. Bei dem ,Integrated Motor Assist"-System handelt es sich beim Civic um die Kombination eines 95 PS starken Benziners mit einem 15 Kilowatt starken Elektromotor. Ob auch der Insight das stufenlose CVT-Automatikgetriebe des IMA-Civic bekommt, ist noch offen. Möglich wäre der Einsatz eines kleineren Verbrennungsmotors, um den Preis so gering wie möglich zu halten. Dank des windschlüpfrigen Designs könnte der neue Hybrid-Honda dennoch die 185 km/h Spitze des Civic erreichen.

Der Preis wird heiß
Die Frage, die natürlich alle Kunden interessiert, ist der Preis des Insight. Hier hilft ein Blick auf den Honda Civic IMA. Er kostet in der günstigsten Variante 22.950 Euro. Somit ist beim Insight mit einem Preis um 20.000 Euro zu rechnen. Das Serienmodell wird im japanischen Suzuka gefertigt und soll in Europa, Nordamerika sowie Japan noch in der ersten Hälfte des Jahres 2009 auf den Markt kommen.

Hondas Volks-Hybrid