Smart und RWE bringen in Berlin Elektrofahrzeuge auf den Markt

,Wir haben das Automobil erfunden, jetzt erfinden wir es neu", sagt Daimler-Chef Dieter Zetsche mit fester Stimme. Er hat einen neuen Smart mitgebracht. Einen Smart Electric Drive (ed), der wie der Name andeutet, ausschließlich mit Strom betrieben wird. Über 100 solcher Fahrzeuge sollen demnächst durch Berlin huschen. Ihren Saft beziehen sie von speziellen Ladestationen, für deren Aufbau der Strom-Riese RWE zuständig ist.

Energie zurück ins Netz
Als wenn es im nahezu wettbewerbslosen deutschen Strommarkt nicht schon genug zu verdienen gäbe, wittert RWE mit der anbrechenden Elektroauto-Zukunft den ganz großen Reibach. So hat man sich gerne bereit erklärt, den für das Smart-Elektro-Projekt nötigen Aufbau von Versorgungsstationen zu übernehmen. Zu Hause, am Arbeitsplatz, auf öffentlichen Parkplätzen, in Shoppingzentren und bei Flottenkunden sollen Ladestationen entstehen. Die Stromrechnung wird vollautomatisch per Datenaustausch zwischen Fahrzeug und zentralen Rechnern beglichen. Außerdem soll das Versorgungsnetz ,Vehicle-to-Grid"-fähig sein. Das heißt, dass bei hoher Stromnachfrage auch Energie von der Batterie zurück ins Netz gespeichert werden kann. RWE verspricht Tarife, ,die man sich leisten kann, etwa mit Preisgarantie oder Öko-Strom-Tarif." Wer die Preisentwicklung der letzten Jahre am Strommarkt beobachtet hat, wird hinsichtlich einer Preisgarantie ins Grübeln kommen.

Lithium-Ionen-Akku bereits 2009 Serie
Im Smart ed gibt eine Lithium-Ionen-Batterie Leistung ab. Allerdings wird diese Technologie nicht im kleinsten Wagen aus dem Hause Daimler Premiere haben. Der Mercedes S 400 BlueHybrid geht bereits 2009 in Serie. Der Elektro-Smart wird erst Ende 2009 in besagter Kleinserie zur Verfügung stehen. In London fährt bereits seit über einem Jahr eine Flotte von 100 Smart ed auf Basis der ersten Smart-Generation. Jetzt ist Berlin mit dem neuen Modell dran, weitere Metropolen sollen folgen. Außerdem wurde in Berlin bereits eine Mercedes-A-Klasse mit Elektroantrieb vorgestellt. Für das Jahr 2010 steht dann die Serienfertigung von Mercedes-Elektrofahrzeugen an.

Bildergalerie: Berlin unter Strom