Studie wird in drei Versionen gezeigt und lässt sich in kein Segment einordnen

Kia zeigt auf dem Genfer Auto-Salon vom 6. bis 16. März 2008 mit dem Soul ein neues Lifestyle-Modell. Das Konzeptfahrzeug soll sich nah an der geplanten Serienversion bewegen und in kein konventionelles Segment einordnen lassen.

Soul Burner mit Steilheck
Die Studie wird in Genf in drei Varianten präsentiert. Bisher bekannt ist das Modell Burner. Die Steilhecklimousine mit lang gezogenen Heckleuchten ist matt-schwarz lackiert, mit Drachen-Tatoos verziert und besitzt rot umrandete Felgen, die an ein fünfblättriges Kleeblatt erinnern. Außerdem wird es wohl eine Version im Offroad-Look geben. Diese zeichnet sich durch eine zum Heck hin abfallende Dachlinie, stark betonte Radkästen und gegenläufig öffnende Türen aus.

Individualisierung möglich
Durch eine breite Palette von Ausstattungsvarianten, Sonderausstattungen und Design-Zubehör soll der Soul einen großen Gestaltungsspielraum bieten und sich individuell gestalten lassen. Weitere Informationen über das Konzeptfahrzeug hat Kia bisher nicht bekannt gegeben.

Bildergalerie: Lifestyle-Studie von Kia