Opel bietet neues Mittelklasse-Modell Großkunden zu speziellen Konditionen an

Im Herbst 2008 kommt der neue Opel Insignia auf den Markt. Um ihn auch als Fuhrpark-Fahrzeug interessant zu machen, bietet der Rüsselsheimer Autohersteller für den Vectra-Nachfolger zwei Business-Pakete an. Großkunden erhalten die speziell für Dienstwagenfahrer zugeschnittenen Sonderausstattungen mit einem Preisvorteil von rund 40 Prozent.

Premium-Sitz für korrekte Haltung
Das Business-Paket 1 kostet 490 Euro und beinhaltet einen Premium-Sitz, der mit dem Gütesiegel AGR (Aktion gesunder Rücken e.V.) ausgezeichnet ist und alle Voraussetzungen für eine orthopädisch korrekte Sitzhaltung erfüllen soll: Die Rückenlehne lässt sich der natürlichen Haltung der Wirbelsäule anpassen, extralange Einstellwege in Höhe und Längsrichtung ermöglichen eine rückenfreundliche Sitzposition für alle Körpergrößen und die ausziehbare Oberschenkelauflage entlastet die Beine großer Personen bei längeren Fahrten. Das Paket, das für die Ausstattungsvarianten Insignia und Insignia Edition erhältlich ist, umfasst zudem einen Parkpiloten für vorne und hinten sowie eine Mittelarmlehne im Fond mit Durchladefunktion.

Adaptives Fahrlicht
Kernelement des Business-Pakets 2 – verfügbar für den Insignia Edition und den Insignia Sport – ist die neue Generation des adaptiven Fahrlichts AFL+. Hierbei werden neun verschiedene Lichtfunktionen je nach Fahrsituation automatisch aktiviert, darunter Stadtlicht, Autobahnlicht, dynamisches Kurvenlicht oder statisches Abbiegelicht. Für erhöhte Aufmerksamkeit sorgt das charakteristische LED-Tagfahrlicht. Eine weitere Besonderheit ist die verbesserte Leistung der Bi-Xenon-Scheinwerfer, mit der eine noch bessere Ausleuchtung der Straße erreicht werden soll. Dazu gibt es serienmäßig einen Parkpiloten für vorne und hinten. Das Business-Paket 2 ist für 990 Euro erhältlich.

Klassische Dienstwagen-Anforderungen
Opel zufolge erfüllt der Insignia klassische Dienstwagen-Anforderungen wie Platzangebot, Fahrkomfort und Wirtschaftlichkeit. Als fahrender ,Arbeitsplatz" ist der Insignia mit bequemen Sitzen, modernen Infotainment-Systemen und zahlreichen Ablagen ausgestattet. Der Preis für die drei Dieselaggregate ist knapp kalkuliert: Die 130-PS-Variante liegt nur 500 Euro über dem 140 PS starken Benziner.

Geringer Wertverlust erwartet
Das Prognose-Institut bähr & fess forecasts GmbH bescheinigt dem Insignia zudem im Wettbewerbsvergleich einen geringen Wertverlust. Der dadurch erwartete hohe Restwert von 60 Prozent nach drei Jahren macht das Modell demzufolge für Leasingkunden interessant, da die Wertstabilität für günstige Leasingraten sorge. Darüber hinaus wird für den Insignia die Anschlussgarantie für Groß- und Gewerbekunden für das dritte Jahr nach Erstzulassung kostenlos angeboten – bis zu einer Laufleistung von 120.000 Kilometern. Das Angebot gilt für ausgewählte Lieferabkommenhalter und deren Bezugsberechtigte, die den neuen Insignia kaufen oder im Rahmen eines Finanzleasingvertrages erwerben.

Bildergalerie: Insignia für den Fuhrpark