Mit dem angeblich saubersten Diesel der Welt 7.700 Kilometer durch die USA

Audi schickt den TDI in die USA: Der Q7 3.0 TDI mit Ultra-Low-Emission-Abgasreinigungs-System soll sich zusammen mit anderen Audi-Diesel-Modellen auf Amerikas Straßen bewähren. Der so genannte Audi Mileage Marathon führt über 7.700 Kilometer von New York nach Los Angeles. Etappenziele sind Metropolen wie Chicago, Dallas und Las Vegas, genauso wie das Death Valley oder der Grand Canyon. Durch die abwechslungsreichen Strecken soll ein realistisches Verbrauchsbild erzeugt werden.

184 Fahrer, 13 Tagesetappen
Die Verbrauchstour wird vom 5. bis 20. Oktober 2008 dauern. 184 Fahrer prüfen auf insgesamt 13 Etappen den Durst der Audi-Diesel. Neben dem angesprochenen Q7 kommen auch der Q5 3.0 TDI, der A4 3.0 TDI und der A3 Sportback 2.0 TDI zum Einsatz. Letzterer ist mit dem als effizient geltenden Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe S-Tronic unterwegs.

Euro 6
Der Mileage Marathon ist der erste öffentliche Praxistest für Audis Ultra Low Emission System. Die Abgas-Reinigungstechnik kommt 2009 in Europa und den USA auf den Markt. Der bei Dieselmotoren problematische Stickoxid-Ausstoß soll sich per Ultra Low Emission System mithilfe einer Harnstoff-Zudosierung und einem Denox-Speicher-Katalysator um bis zu 90 Prozent reduzieren lassen. So wird mit dem 3.0 TDI bereits jetzt die erst ab 2014 geltende Euro-6-Norm erfüllt – momentan ist noch die Euro-4-Norm angesagt, Euro 5 tritt 2009 in Kraft. Zeichnet sich hier ein Trend ab? Der neue BMW 330d mit 3,0-Liter-Diesel und BluePerformance-Paket erfüllt ebenfalls bereits jetzt die Grenzwerte der Euro-6-Norm.

Bildergalerie: Lange Prüfung