Der Bullit Black Arrow hat eine Höchstgeschwindigkeit von 360 km/h

Ultrastark, ultraschnell und aufregend unauffällig: Brabus zeigt auf dem Genfer Auto-Salon vom 6. bis 16. März 2008 den viertürigen Supersportwagen Bullit Black Arrow. Als Basis dient die Karosserie der neuen C-Klasse Limousine, die mit einer mattschwarzen Spezial-Lackierung überzogen wurde. Der Supersportler kommt als Kleinserie auf den Markt und soll ab 348.000 Euro kosten.

In 24,5 Sekunden auf Tempo 300
In Präzisionsarbeit wurde der 730 PS starke SV12-S-Biturbo-Zwölfzylinder in den Motorraum eingepasst. Das maximale Drehmoment liegt bei 1.320 Newtonmeter, wird im Auto aber elektronisch auf 1.100 Newtonmeter begrenzt. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über eine Fünfgang-Automatik und ein Differenzial mit 40 Prozent Sperrwirkung. Die Fahrleistungen sprechen für sich: 3,9 Sekunden bis Tempo 100, 24,5 Sekunden von null bis 300 km/h und über 360 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Basis-Motor aus dem Mercedes S 600
Das Brabus-SV12-S-Biturbo-Triebwerk stammt vom aktuellen Mercedes-S-600-Motor ab und wurde in der hauseigenen Motorenabteilung komplett überarbeitet. Der Zwölfzylinder-Dreiventiler wird mithilfe einer Kurbelwelle mit längerem Hub, größeren Zylinderbohrungen, speziellen Kolben und Pleueln von serienmäßigen 5,5 auf 6,3 Liter Hubraum vergrößert. Weitere leistungssteigernde Elemente sind die Strömungsoptimierung der beiden Zylinderköpfe und die Installation von Hochleistungsnockenwellen. Dazu kommt eine effizientere Doppelturbo-Anlage mit speziellen Krümmern sowie größeren Ladern und Ladeluftkühlern.

Bug- und Heckteil aus Karbon
Der Brabus Bullit Black Arrow erhielt im Windkanal seinen Feinschliff. Die Frontschürze besitzt große, markante Einlässe für die Frischluftzufuhr zu den Kühlern und vorderen Bremsen. Durch ihre ausgefeilte Formgebung wird auch der Auftrieb an der Vorderachse reduziert. Als aerodynamische Gegenstücke am Heck wurden ein dreiteiliger Heckspoiler und eine Heckschürze mit integriertem Diffusor entwickelt. Zusätzlich wird die bei Geschwindigkeiten jenseits der 300-km/h-Marke besonders wichtige Spurstabilität durch eine breitere Spur optimiert. Deswegen wurden für Vorder- und Hinterachse Kotflügelverbreiterungen aus Aluminium geformt. Sie sind nahtlos mit der Serienkarosserie verbunden und machen die C-Klasse Karosserie um sechs Zentimeter breiter.

Monströse 19-Zoll-Felgen
Darüber hinaus wird der optische Auftritt des Brabus Bullit Black Arrow durch die neue Aluminium-Motorhaube bestimmt. Ihre Entlüftungsschlitze sind nicht nur Erkennungsmerkmal, sie sorgen auch für einen gesunden Temperaturhaushalt im Motorraum. Unter den Kotflügelverbreiterungen ist Platz für besonders breite Leichtmetallfelgen. An der Vorderachse werden 9.5Jx19 Räder mit Pneus der Größe 265/30 ZR 19 gefahren. 10Jx19 Räder hinten mit 285/30-ZR-19-Bereifung bringen die 730 Pferdestärken auf die Straße.

Verstellbares Gewindefahrwerk
Das in Höhe und Dämpfung verstellbare Gewindefahrwerk wurde speziell für den Black Arrow entwickelt. Mit jeweils zehnfach in Zug- und Druckstufe justierbaren Gasdruckdämpfern ist es sportlich komfortabel abgestimmt und soll für sicheres Fahrverhalten in jeder Situation sorgen. Sportstabilisatoren reduzieren die Seitenneigung bei schneller Kurvenfahrt auf ein Minimum. Die Hochleistungsbremsanlage mit Zwölfkolben-Aluminium-Festsätteln und innen belüfteten, genuteten 380x37-Millimeter-Bremsscheiben an der Vorderachse sowie 360x28-Millimeter-Scheiben und Sechskolben-Aluminium-Festsätteln hinten ist auch höchsten Beanspruchungen problemlos gewachsen.

Handgefertigte Volllederausstattung
Zur Serienausstattung gehört eine Volllederausstattung aus edlem Mastik- und Nubukleder. Die speziellen Sitze sollen eine Symbiose aus Komfort und Seitenhalt bieten. Durch ihre Karbon-Sitz-Rückenverkleidungen verleihen sie dem Cockpit einen sportlichen Touch. Dieser Look wird durch Karbon-Elemente an Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidung abgerundet. Weitere sportliche Features sind das ergonomisch geformte Sportlenkrad sowie Aluminium-Pedale und -Schalthebel.

Schwarzer Pfeil