Auf 5.000 Exemplare begrenztes Sondermodell zur Markteinführung

Sondermodelle zur Markteinführung eines neuen Autos sind durchaus etwas Ungewöhnliches. Mercedes stellt nun eine Spezial-Edition der besonderen Art vor.

Neuer Diesel für die C-Klasse
Der C 250 CDI BlueEfficiency Prime Edition besitzt unter der Haube die Spitzenversion einer neu konzipierten Dieselmotor-Generation. Aus 2,2 Liter Hubraum entwickelt das Aggregat 204 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmeter zur Verfügung. Damit schließt der Selbstzünder die Lücke zwischen dem 220 CDI und dem 320 CDI. Die Höchstgeschwindigkeit für den Zwofünfziger liegt bei abgeregelten 250 km/h, nach sieben Sekunden sollen bereits 100 km/h erreicht sein.

Motor mit moderner Technologie
Um besonders gute Werte hinsichtlich Leistung, Verbrauch und Abgaswerten zu erzielen, arbeitet der C 250 CDI mit verschiedenen Technologien. Dazu zählen ein maximaler Zünddruck von 200 bar, schaltbare größere Ölspritzdüsen, eine schaltbare Wasserpumpe und eine zweistufige Aufladung. Zum Einsatz kommt eine neue Common-Rail-Technik mit einem auf 2.000 bar gesteigerten Raildruck und neuem Piezo-Injektorkonzept samt direkter Düsennadelsteuerung.

Neuer Nockenwellenantrieb
Zu den Innovationen zählt auch ein hinten liegender Nockenwellenantrieb. Dadurch können im Längseinbau mit nach hinten ansteigenden Motorhauben die gesetzlichen Anforderungen an den Fußgängerschutz noch besser erfüllt werden. Gemessen an seinem Hubraum ist der Motor besonders kompakt gestaltet, wodurch die Einsatzmöglichkeit in unterschiedlichen Bauräumen ermöglicht wird.

Ersatz für bestehende Dieselmotoren
Das neue Vierzylinder-Triebwerk wird ab Herbst 2008 vier bestehende Dieselmotoren ersetzen und kann in verschiedenen Baureihen in differierenden Leistungsstufen sowohl längs wie quer eingebaut werden. Außer in der C-Klasse wird das Aggregat auch in der GLK- und der E-Klasse zum Einsatz kommen.

Spritsparpaket an Bord
Hinter der wohl klingenden Bezeichnung BlueEfficiency verbergen sich diverse Maßnahmen, um Kraftstoff einzusparen. So ist ein Sechsgang-Schaltgetriebe mit Overdrive-Charakteristik und einer Schaltanzeige im Cockpit serienmäßig. Zudem sind die Außenspiegel besonders strömungsgünstig geformt und der Unterboden ist glattflächig abgedeckt. Neu entwickelte Reifen sollen den Rollwiderstand um zehn Prozent senken. Außerdem gibt es ein effizientes Energiemanagement mit bedarfsgerechter Servolenkung, welche mit Hilfe eines zusätzlichen Ventils das Fördervolumen der Lenkhilfepumpe abschaltet, wenn sie nicht benötigt wird. Den Durchschnittsverbrauch beziffert Mercedes auf 5,2 Liter auf 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß liegt bei 138 Gramm pro Kilometer.

Begrenzung auf 5.000 Exemplare
Basis für den C 250 CDI BlueEfficiency Prime Edition ist die Ausstattungslinie Avantgarde. Zum Serienumfang gehören 16-Zoll-Alufelgen mit 205er-Bereifung und die Radio-Multimediaanlage Audio 20. Fußmatten mit dem Schriftzug ,Prime Edition" weisen auf das limitierte Sondermodell hin. Die nur als Limousinen erhältlichen 5.000 Exemplare der Sonderserie sind in einem Schwarz- und zwei Silbertönen erhältlich. Der Preis beträgt 40.639 Euro.

Bildergalerie: Neuer Mercedes-Diesel