4Motion-Version mit 1,9-Liter-TDI feiert auf dem Genfer Auto-Salon 2008 Premiere

Künftig bietet Volkswagen den Golf Variant auch mit permanentem Allradantrieb an. Ihre Premiere feiert die 4Motion-Version auf dem Genfer Auto-Salon vom 6. bis 16. März 2008.

105 PS starker Turbodiesel
Im Extremfall überträgt der Vierradantrieb bis zu 100 Prozent der Antriebskraft an die Hinterräder. Damit soll der Golf Variant TDI 4Motion selbst unter widrigen Bedingungen bestmöglichen Grip bieten. Gekoppelt ist das 4Motion-System an ein 1,9-Liter-TDI-Triebwerk mit 105 PS. Die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h dauert 12,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 185 km/h. Der serienmäßig mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Dieselpartikelfilter ausgestattete Allrad-Golf soll dabei 6,0 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer verbrauchen.

2.000 Euro teurer als der Fronttriebler
Besonders interessant für alle Gespannfahrer ist die Tatsache, dass der Golf Variant TDI 4Motion bei bis zu zwölf Prozent Steigung 1.500 Kilo an den Haken nehmen kann. Das sind 100 Kilogramm mehr als bei seinem frontgetriebenen Pendant. Der Golf Variant 1.9 TDI 4Motion kann ab sofort bestellt werden. Die Preise beginnen bei 23.775 Euro, das sind 2.000 Euro mehr als die vergleichbare Variante mit Frontantrieb.

Bildergalerie: Golf Variant mit Allrad