Neue Erlkönigbilder des kleinen Oberbriten

Rolls-Royce will auch mitnaschen am Markt für sportlich angehauchte Luxuslimousinen. So kommt 2010 der RR4 auf Erden, ein etwas kleinerer Rolls, der sich besonders in Sachen Spritzigkeit und Handling auszeichnen soll. Wie "klein" der Wagen ausfallen wird, sei mal dahingestellt – größer als ein normaler Mittelklassewagen wird der so genannte Baby-Rolls allemal sein.

Name noch unbekannt
"RR4" ist nur die vorläufige Bezeichnung für den Luxus-Sportler. Ein endgültiger Name für den Wagen ist noch nicht bekannt. Basieren wird der teure Flitzer auf der BMW F01-Plattform, die auch die Grundlage für die neue 7er-Reihe bildet. Spurweite, Radstand und Dachhöhe werden sich aber von den Maßen des 7er unterscheiden. Als Felgendimension kommt mindestens 20 Zoll in Frage und motorisiert wird der Wagen entweder mit einem V12 oder einem Twin-Turbo-V8. Die vielen Aluminium-Applikationen im Innenraum weisen auf die sportlichen Ambitionen des kleinsten Rolls-Royce hin.

Baby-Rolls zeigt Innenraum