Fünf Motoren stehen zur Auswahl, Marktstart ist Ende 2009

Nachdem Seat im Oktober 2008 auf dem Pariser Autosalon die Mittelklasslimousine Exeo präsentiert hat, zeigen die Spanier nun ein erstes Bild der Kombivariante Exeo ST. Wie bei der Limousine ist die Verwandtschaft zum alten Audi A4, auf dem der Exeo basiert, ist nicht zu übersehen.

Fünf Motoren im Angebot
Die Motorenpalette gleicht mit drei Benzinaggregaten von 102 bis 200 PS sowie zwei Dieseltriebwerken mit 143 und 170 PS der der viertürigen Limousine. Alle Motoren werden mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert und erfüllen bereits die ab September 2009 geltende Euro5-Norm. Der Exeo ST überragt mit 4,67 Meter Gesamtlänge die Limousine um sieben Zentimeter. Das Kofferraumvolumen des Kombis beträgt 442 Liter.

Umfangreiche Serienausstattung
Bereits in der Basisausstattung ,Reference" gehören unter anderem sieben Airbags, eine zweistufige Klimaanlage, 16-Zoll-Stahlfelgen und Nebelscheinwerfer zum Serienumfang. Die ,Style"-Version umfasst zusätzlich Details wie einen Tempomat, ein Lichtpaket, Regensensoren und 16-Zoll-Alufelgen. Die Topausstattung ,Sport" basiert auf der ,Reference"-Version und ist außerdem mit Sportsitzen, Armlehnen, Lederlenkrad und 17-Zoll-Alufelgen bestückt. Mit den Paketen ,Convenience", ,Style Plus" und ,Sport Plus" lassen sich weitere Ausstattungsdetails optional ordern.

Messepremiere in Genf
Die Preise des Exeo ST beginnen für den Einstiegsbenziner 1.6 in der Version ,Reference" bei 21.990 Euro. Messepremiere feiert die Kombivariante Exeo ST auf dem Genfer Auto-Salon vom 5. bis 15. März 2009, der Marktstart erfolgt allerdings erst Ende des Jahres.

Bildergalerie: Seat zeigt den Exeo ST