Höher gelegter Kombi wird auf dem Genfer Auto-Salon 2009 gezeigt

Audi erweitert pünktlich zum Genfer Auto-Salon (5. bis 15. März 2009) sein Angebot an höher gelegten ,allroad"-Modellen. Neben dem A6 allroad quattro gibt es zukünftig auch eine höher gelegte Variante des Audi A4.

Rustikale Details beim A4 allroad quattro
Optisch orientiert sich der neue A4 allroad quattro in weiten Teilen am A4 Avant. Einige Details unterscheiden den Allrad-Kombi von der Normalausführung. So trägt der allroad quattro einen grau lackierten Singleframe-Kühlergrill, zudem unterstreichen ein akzentuierter Stoßfänger und große Lufteinlässe den eigenständigen Auftritt. Sowohl der Vorderwagen als auch das Heck wurde mit einem Unterfahrschutz aus Edelstahl versehen. In der Seitenansicht fallen besonders die verbreiterten Radläufe und die großen Räder auf. Serienmäßig gibt es 17-Zoll-Alufelgen im Sieben-Speichen-Design. Neu ist zudem eine auffällige Dachreling.

Zuwachs in der Höhe
Von den Abmessungen her unterscheidet sich der A4 allroad quattro weitestgehend kaum vom A4 Avant. In der Länge misst der Neuling 4,72 Meter, die Breite beträgt 1,84 Meter. Einzig in der Höhe gibt es einen Zuwachs von sieben Zentimetern auf nun 1,50 Meter. Dazu trägt auch die gestiegene Bodenfreiheit bei, die unbeladen 18 Zentimeter beträgt. Der Gepäckraum fasst unverändert 490 Liter, durch Umklappen der Lehnen wächst er auf 1.430 Liter. Audi liefert serienmäßig einen Wendeladeboden, dessen Unterseite als wasserdichte Schmutzwanne ausgeführt ist.

Drei Motoren zur Auswahl
Zum Marktstart im Frühsommer 2009 stehen für den A4 allroad quattro drei Motoren zur Auswahl, ein Benziner und zwei Diesel. Der 2.0 TFSI leistet 211 PS und bringt das Fahrzeug auf eine Spitze von 230 km/h. Den Durchschnittsverbrauch beziffert Audi auf 8,1 Liter pro 100 Kilometer. Bei den beiden Selbstzündern kommt Common-Rail-Technik zum Einsatz: Der 2.0 TDI generiert 170 PS und soll 6,4 Liter Kraftstoff im Mittel verbrauchen, während das Top-Aggregat, der 3.0 TDI mit sechs Zylindern und 240 PS sich mit 7,1 Liter zufrieden gibt. Alle Aggregate erfüllen die Abgasnorm Euro 5.

Unterwegs auf allen Vieren
Die serienmäßige Kraftübertragung erfolgt beim 2.0 TDI mittels eines Sechsgang-Schaltgetriebes, im 3.0 TDI und dem 2.0 TFSI kommt das Doppelkupplungsgetriebe ,S tronic" mit sieben Gängen zum Einsatz. Wie der Modellname des A4 allroad quattro bereits verrät, ist ein permanenter Allradantrieb serienmäßig an Bord. Mit seinem rein mechanischen Mittendifferenzial verteilt er die Kräfte im Verhältnis 40:60 zwischen der Vorder- und Hinterachse. Bei Bedarf kann er bis zu 65 Prozent nach vorn oder bis zu 85 Prozent nach hinten leiten. Zusätzlich gibt es eine spezielle ESP-Funktion: Die so genannte ,Offroad Detection" (ORD), erkennt die Beschaffenheit des Bodens selbsttätig und passt die Regelcharakteristik des ESP entsprechend an.

Marktstart im Frühsommer 2009
Der Audi A4 allroad quattro steht ab Frühsommer 2009 zu einem Grundpreis von 37.100 Euro für den 2.0 TDI bei den Händlern. Damit ist er knapp 3.000 Euro teurer als der vergleichbare A4 Avant. Zur Serienausstattung des allroad gehören Nebelscheinwerfer, eine Scheinwerferreinigungsanlage, eine Klimaautomatik und ein CD-Radio.

Bildergalerie: Neu: A4 allroad quattro