Überarbeiteter Kleinwagen für unter 10.000 Euro feiert in Leipzig Weltpremiere

Seit dem Frühjahr 2006 gibt es den Peugeot 206 und dessen Nachfolger Peugeot 207 in friedlicher Ko-existenz. Nun bekommt das ältere der beiden Modelle ein Facelift und nennt sich 206+. Weltpremiere feiert der runderneuerte 206 auf der Automesse AMI vom 28. März bis 5. April 2009 in Leipzig.

206+ im 207-Look
Im Zuge der Modellpflege bekommt der 206+ die Front des 207. Dennoch soll er sich beispielsweise durch die kürzeren Abmessungen deutlich vom 207 absetzen. Ein neues geschwungenes Armaturenbrett soll die Wertigkeit des Innenraums erhöhen.

Einstiegsbenziner mit 60 PS
Als Einstiegsmotorisierung fungiert ein 1,1-Liter-Benziner mit 60 PS für 9.950 Euro. Ebenso sind ein 1,4-Liter-Benziner mit 75 PS für 10.550 Euro und ein 68 PS starker 1,4-Liter-Dieselmotor für 11.800 Euro im Angebot. Der Selbstzünder soll laut Peugeot weniger als 112 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen.

Peugeot 206+ im 207-Look