Die bestehenden Sondermodelle werden noch günstiger

Seat bietet seine Sondermodelle ab sofort unter dem Label ,Driver's Edition" an. Die Konditionen sollen sich dadurch zusätzlich verbessern. Für den Altea bedeutet dies eine Preisreduzierung der Sondereditionen ,Sport Limited" und ,Comfort Limited" um jeweils 1.000 Euro. Damit kostet der Altea Sport Limited mit dem 102 PS starken 1,6-Liter-Einstiegsbenziner 18.790 Euro und der Altea Comfort Limited mit der gleichen Motorisierung 20.090 Euro. Beide Modelle warten somit im Vergleich zu den Basisversionen ,Reference" und ,Stylance" mit Preisvorteilen auf. Im Falle des Altea ,Sport Limited" sparen die Kunden nun 2.015 Euro. Als Comfort Limited sind der Altea und der um 18,7 Zentimeter längere Altea XL 1.530 Euro günstiger als ein vergleichbar ausgestattetes Serienmodell.

Serienmäßig 16-Zoll-Alus
Das Sondermodell Altea Sport Limited läuft serienmäßig mit 16-Zoll-Leichtmetallrädern Nebelscheinwerfern und einem Bordcomputer vom Band. Außerdem an Bord sind eine Geschwindigkeitsregelanlage, eine Klimaanlage, das Audiosystem ,CD 2" mit MP3-fähigem CD-Player, ein Multifunktionslenkrad mit Radiobedienung sowie ein Regen- und Dämmerungssensor.

Türgriffe in Wagenfarbe
Der Altea Comfort Limited wird mit 17-Zoll-Rädern und 225er-Reifen ausgeliefert. Optisch hebt er sich darüber hinaus durch Türgriffe in Wagenfarbe vom Sport Limited ab. Im Interieur unterstreichen ein Schaltknauf in Leder sowie beleuchtete Make-up-Spiegel auf der Fahrer- und Beifahrerseite das edle Ambiente. Ferner gibt es eine Coming-Home-Funktion für die Scheinwerfer sowie eine Ultraschall-Einparkhilfe hinten. Zu erkennen sind die neuen Sondermodelle der ,Driver's Edition" an speziellen Logos im Heckbereich. Dazu gehören auch die Sondermodelle von Leon und Alhambra. Nicht in diese Aktion integriert sind die Modelle der baureihenübergreifenden Serie ,Ecomotive" sowie der Seat Ibiza ,Best of".

Seat-Sondermodelle