Nachfolger des CLK kommt nur zwei Monate nach der Limousine zu den Händlern

Mercedes legt bei der Einführung der neuen E-Klasse ein hohes Tempo an den Tag: Nur drei Monate nach der Präsentation der Limousine stellen die Schwaben auf dem Genfer Auto-Salon (5. bis 15. März 2009) das neue E-Klasse Coupé vor. Und rund zwei Monate später steht es bereits beim Händler. Der Zweitürer löst den CLK ab, der in der noch aktuellen Auflage seit 2003 gebaut wird und noch auf der C-Klasse basiert.

Markentypisch: Verzicht auf B-Säule
Das neue E-Klasse Coupé besitzt wie die Limousine das Vieraugen-Gesicht mit eckigen Scheinwerfern. Diese sind jedoch sportlicher und schärfer geschnitten. Wie alle Mercedes-Coupés prägt ein großer Stern den Kühlergrill. Ebenfalls mit der Limousine teilt das Coupé den Hüftschwung der hinteren Kotflügel, der bereits vom ,Ponton"-Coupé S 220 aus dem Jahr 1955 bekannt ist. Markentypisch verzichtet das E-Klasse Coupé auf eine B-Säule, was in Kombination mit voll versenkbaren Seitenfenstern für eine sehr elegante Seitenansicht sorgt. Das Heck wird durch große, in den Kofferraumdeckel hineinragende Rückleuchten gekennzeichnet. Mit einem cw-Wert von 0,24 ist das Modell dem Hersteller zufolge sogar das strömungsgünstigste Serienfahrzeug der Welt.

Von 204 bis 388 PS
Als Antrieb stehen fünf Aggregate zur Verfügung – zwei Diesel und drei Benziner, die allesamt die Euro-5-Abgasnorm erfüllen. Der Dieselmotor im E 250 CDI BlueEfficiency Coupé ist das Spitzentriebwerk der neuen Vierzylinder-Generation mit zweistufiger Turboaufladung und Common-Rail-Technik. Der Motor leistet 204 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmeter. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,3 Liter und einem CO2-Ausstoß von 139 Gramm je Kilometer soll er zudem besonders umweltfreundlich arbeiten. Als zweiter Diesel steht ein 231 PS starkes V6-Triebwerk zur Verfügung. Bei den neu entwickelten Benzinern gibt es einen Vierzylinder-Direkteinspritzer mit 204 PS sowie einen Sechszylinder, der 292 PS leistet. Im Topmodell E 500 Coupé soll ein V8-Motor mit 388 PS und 530 Newtonmeter Drehmoment für sportwagentypische Fahrleistungen sorgen.

Zahlreiche Sicherheitssysteme
Die für die E-Klasse neu entwickelten Sicherheitssysteme sind auch für das Coupé lieferbar. Sie basieren auf hoch empfindlichen Sensoren, Kameras und Radarsystemen und sollen den Zweitürer zu einem ,denkenden" Partner machen. So gibt es einen Assistenten, der Müdigkeit beim Autofahrers erkennt und ihn rechtzeitig vor dem gefährlichen Sekundenschlaf warnt. Der adaptive Fernlicht-Assistent sorgt dafür, dass sich die Scheinwerfer kontinuierlich der aktuellen Verkehrssituation anpassen, um dem Autofahrer stets die bestmögliche Fahrbahnausleuchtung zu bieten. Die Reichweite des Abblendlichts kann sich so von 65 auf bis zu 300 Meter vergrößern. Wenn keine anderen Verkehrsteilnehmer gestört werden, schaltet das System mit einem weichen Übergang auf Fernlicht um.

Vermeidung von Auffahrunfällen
Auch die aus der S-Klasse bekannten Assistenzsysteme zur Vermeidung von Auffahrunfällen stehen zur Verfügung. Der Bremsassistent Plus tritt in Aktion, wenn sich der Abstand plötzlich sehr schnell verringert. Dann steht der erforderliche Bremsdruck beim Tritt aufs Bremspedal sofort zur Verfügung und ermöglicht je nach Tempo und Abstand eine geregelte Zielbremsung oder – wenn nötig – eine Vollbremsung. Die Pre-Safe-Bremse geht noch einen Schritt weiter und bremst das E-Klasse Coupé bei akuter Unfallgefahr automatisch ab, wenn der Autofahrer nicht auf die Warnhinweise reagiert. Die weitere Sicherheitsausstattung umfasst unter anderem sieben serienmäßigen Airbags inklusive Kniebag auf der Fahrerseite sowie crashaktive Kopfstützen für Fahrer und Beifahrer.

Automatisches Stoßdämpfersystem
Das Fahrwerk des neuen E-Klasse Coupés bietet serienmäßig ein Stoßdämpfersystem, das sich automatisch an die jeweilige Fahrsituation anpasst. So reduziert das System die Dämpferkräfte bei normaler Fahrweise, stellt aber bei dynamischer Kurvenfahrt oder bei schnellen Ausweichmanövern sofort die maximale Dämpfkraft ein. Ein Fahrdynamik-Paket ermöglicht unterschiedliche Fahrzeug-Setups auf Knopfdruck. Neben dem Serienfahrwerk ist auf Wunsch auch ein Sportfahrwerk lieferbar.

Auf Wunsch gibt's ein AMG-Sport-Paket
Neben den beiden Ausstattungslinien Elegance und Avantgarde wird für das E-Klasse Coupé auch ein AMG-Sport-Paket angeboten. Dieses umfasst modifizierte Schürzen, Seitenschweller und 18-Zoll-Leichtmetallräder im Sechs-Doppelspeichen-Design. Limitiert auf die ersten Produktionsmonate gibt es das Coupé auch als silber-metallic-lackierte ,Prime Edition" mit besonders hochwertigen Ausstattungsdetails wie Ledersitzen, Panoramaglasdach und Leichtmetallfelgen in Titangrau. Das neue E-Klasse Coupé kann ab 19. Februar 2009 bestellt werden, Anfang Mai 2009 rollen dann die ersten Exemplare zu den Händlern. Die Preise beginnen bei 44.685 Euro für den Basisbenziner sowie den Einstiegsdiesel. Die Topversion E 500 Coupé ist ab 66.045 Euro erhältlich.

Die Preise im Überblick

Benziner:
E 250 CGI BlueEfficiency Coupé:
204 PS / 44.685 Euro
E 350 CGI BlueEfficiency Coupé:
292 PS / 48.671 Euro
E 500 Coupé:
388 PS / 66.045 Euro

Diesel:
E 250 CDI BlueEfficiency Coupé:
204 PS / 44.685 Euro
E 350 CDI BlueEfficiency Coupé:
231 PS / 48.671 Euro

Neues E-Klasse Coupé