Audi-Product-Placement in der Realverfilmung von ,Iron Man"

Zugegeben: Comic-Held Tony Stark ist vielleicht nicht so bekannt wie seine Kollegen Peter Parker (Spider Man) oder Clark Kent (Superman). Dafür jedoch hat der fiktionale Multi-Milliardär wenigstens einen treffsicheren Geschmack, wenn es um Autos geht. Stark ist Waffenfabrikant, Playboy und das zivile Alter Ego des gepanzerten Superhelden Iron Man. Dessen gezeichnete Abenteuer dienten als Vorlage für den Realfilm ,Iron Man" von Regisseur Jon Favreau, der am 1. Mai 2008 Kinopremiere in Deutschland feiert. Dabei feiert Audi kräftig mit, denn die Ingolstädter beteiligen sich per Product Placement an dem 186-Millionen-Dollar-Spektakel.

Vier Ringe für den Superhelden
Ein starker Held braucht einen starken Wagen: Das wusste schon Bruce ,Batman" Wayne, der im Film ,Batman Begins" von 2005 einen Lamborghini Murciélago fuhr. Folgerichtig heizt auch Tony Stark, gespielt von Hollywood-Star Robert Downey Jr, in einem heißen Mittelmotorsportwagen durch die Gegend, wenn er nicht gerade in seiner High-Tech-Rüstung Bösewichter jagt. In diesem Fall ist es der Audi R8, dessen kühles Design gut zum technikaffinen Charakter des Iron Man passt.

Sekretärinnen-Auto S5?
Neben der futuristischen V8-Flunder sollen mindestens zwei weitere Audi-Modelle in ,Iron Man" zu sehen sein: In der Rolle von Starks Privatsekretärin etwa wird Hollywood-Schönheit Gwyneth Paltrow das V8-Coupé Audi S5 fahren. Einen spektakulären Kurzauftritt soll das SUV Q7 erleben, das Superheld Iron Man in einer Actionsequenz wahrscheinlich als Wurfgeschoss einsetzt – Details zu der Szene will Audi noch nicht verraten. Für ganz Ungeduldige hat Audi übrigens bereits jetzt eine eigene Iron-Man-Internetseite eröffnet. Unter www.audi.com/ironman gibt's unter anderem Bilder und Videoschnipsel aus dem Film sowie historische Informationen rund um Audi und die Figur des Iron Man.

Bildergalerie: Audi R8 in "Iron Man"