Neue Erlkönigbilder zeigen die Sport-Limousine nur noch leicht getarnt

Wenn Stück für Stück die Hüllen fallen, steigen die Vorfreude und die Spannung ins Unermessliche. Auch Porsche verwöhnt seine Fans in letzter Zeit mit einem Striptease der besonderen Art: Der neue Panamera entblättert sich.

Kaum noch Tarnung
Nachdem Porsche selbst vor einigen Tagen erste offizielle Bilder des Panamera veröffentlicht hatte, erkennt man auf den jüngsten Erlkönig-Aufnahmen eine kaum noch getarnte Limousine in voller Pracht. Die Fotos zeigen eine flache, fließende Karosserieform sowie die schwungvolle Linie der hinteren Seitenfenster. Zudem sind jetzt auch Details erkennbar. Auffallend ist die Rundum-Verspoilerung mit mächtigen Seitenschwellern. Außerdem interessant: die Lufteinlässe hinter den Vorderreifen. Der massive feststehende hintere Spoiler des Erlkönigs wird jedoch nicht in Serie kommen. Der Serienspoiler versteckt sich zwischen den Rückleuchten und fährt bei höheren Geschwindigkeiten aus.

Motoren aus dem Cayenne
Die Auspuffendrohre sind im Stil des Cayenne gehalten. Vom Porsche-SUV dürften auch die Motoren des Panamera kommen. Die Bandbreite der Sechs- und Achtzylinder-Benziner reicht von 290 bis 550 PS. Langfristig hält zudem ein Hybridantrieb Einzug. Offiziell vorgestellt wird der Panamera frühestens auf der Detroit Motor Show im Januar 2009, wahrscheinlicher Termin ist der Genfer Automobilsalon im März 2009. Die Preise dürften bei rund 70.000 Euro beginnen.

Erwischt: Neuer Panamera