Zwei 599-Varianten werden als Weltpremieren vorgestellt

Mit zwei Neuheiten kommt Ferrari zum Auto-Salon nach Genf (5. bis 15. März 2009). Nachdem das Jahr 2008 ganz im Zeichen des neuen California stand, widmen sich die Italiener nun dem 599.

Scharfer 599-Doppelpack
Auf der Messe präsentiert den Ferrari den 599 GTB Fiorano mit einem neuen, sportlichen ,Handling GT Evoluzione"-Paket, abgekürzt HGTE-Paket. Das Fahrzeug ist in einem neuen, dreilagigen Metallic-Rot lackiert. Im klassischen roten Farbton des Ferrari F2008-Formel-1-Renners ist der 599XX gehalten. Bei ihm handelt es sich laut Ferrari um ein rollendes Versuchslabor mit fortschrittlichster Technik, das einem ausgewählten Kundenkreis vorbehalten bleibt. Genauere Details zu den beiden 599ern werden auf dem Auto-Salon bekannt gegeben.

Komplette Produktpalette am Start
Auf dem Ferrari-Stand in Genf kann zudem die komplette Modellpalette der Marke mit dem springenden Pferd bewundert werden. Ausgestellt werden ein Scuderia Spider 16M in ,Grigio Titanio", ein 430 Scuderia in ,Rosso Corsa" sowie den neuen California in ,Nero Metallizzato". Abgerundet wird das Ausstellungsprogramm durch das Flaggschiff 612 Scaglietti und den F2008, mit dem die Marke 2008 Konstrukteurs-Weltmeister in der Formel 1 wurde. Auf dem Stand können sich Interessenten zudem virtuell von den vielen Möglichkeiten der Individualisierung überzeugen.

Bildergalerie: Im Zeichen des Pferds