Den kleinen Franzosen gibt es jetzt auch mit ESP

Renault stattet den Twingo ab sofort auf Wunsch mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP aus. Das System ist für die beiden 1.2 16V-Benziner mit 76 oder 100 PS sowie für den Diesel 1.5 dCi mit 64 PS in den Ausstattungsniveaus Dynamique, GT und Initiale erhältlich. Die Antischleuderhilfe kostet 300 Euro Aufpreis.

Untersteuerkontrolle inklusive
Das ESP im Twingo wurde um die Untersteuerkontrolle erweitert. Insgesamt sieben Sensoren erfassen dabei Parameter wie Radgeschwindigkeit, Lenkwinkel, Querbeschleunigung und das Tempo der Drehbewegung um die Hochachse.

ESP stets aktiv
Um eine optimale Sicherheit zu gewährleisten, bleibt das optionale System im Kleinwagen stets aktiviert. Auch die mit dem Antischleudersystem vernetzte Antriebsschlupfregelung kann nicht ausgeschaltet werden. Laut Renault ist sie jedoch so kalibriert, dass sie auf losem Untergrund oder extrem rutschiger Fahrbahn erst mit leichter Verzögerung eingreift.

Nicht für jeden Twingo erhältlich
Für den Twingo 1.2 16V mit 76 PS ist das ESP zunächst ausschließlich in Kombination mit dem Fünfgang-Schaltgetriebe erhältlich. Ab Mitte 2008 bietet Renault das System auch für die Variante mit Quickshift-5-Getriebe an.

Bildergalerie: Twingo jetzt auch mit EPS