A1, Q3 und viel mehr: Diese Modelle sind bis 2011 in der Pipeline

Mit den beiden neuen Serien-Modellen A3 Cabriolet und RS6 Avant startet Audi offen und stark ins Jahr 2008. Doch genauso dynamisch wird es weitergehen. Wir blicken für Sie in die Zukunft.

2008: Audi A4 Avant
Noch im Frühjahr 2008 kommt der lang erwartete Audi A4 Avant zu den Händlern. Seine Premiere feierte er vor wenigen Tagen in Genf auf dem Automobilsalon. Audi rechnet damit, dass sich mehr als die Hälfte der Kunden wieder für einen Kombi entscheiden wird.

2008: Audi A5 Cabriolet
Im September 2008 wird die Cabriolet-Version des A5 erscheinen. Der neue Aufschnitt löst den offenen A4 ab. Nach unbestätigten Angaben bekommt der schicke Ingolstädter ein Akustik-Stoffverdeck.

2008: Audi RS6 Limousine
Wohl noch 2008 wird der RS6 Avant einen Limousinen-Bruder bekommen. Ausgestattet mit dem demselben Fünfliter-V10-Biturbomotor soll der bayerische Überflieger in deutlich unter fünf Sekunden auf Tempo 100 sprinten. Die A6-Baureihe erfährt im Jahr 2008 eine Aufwertung durch ein Facelift.

2008: Audi TT Speedster
Keine A-Säulen, eine Glaskante als Windschutz und Höcker könnten einen Speedster-Variante des Audi TT im Jahr 2008 kennzeichnen. Die Studie clubsport quattro hat im Mai 2007 auf dem GTI-Treffen am Wörthersee gezeigt, wie ein solcher Puristen-TT aussehen könnte. Damals hat Audi nicht ausgeschlossen, dass der Radikal-Roadster in einer Kleinserie gebaut werden könnte. Ob die Mini-Auflage ebenfalls mit einem 300-PS-Motor ausgestattet ist wie die Studie? Definitiv freuen dürfen wir uns auf einen besonderen Serien-TT: Der 272 PS starke TTS, der Anfang Januar auf der Auto Show in Detroit vorgestellt wurde, wird im Frühsommer 2008 bei den Händlern stehen.

2008: Audi Q5
Der Q5 ist der kleine Bruder des Q7 und wird ab Herbst 2008 die Rolle des Sportwagens in der Gelände-Gänger-Reihe übernehmen. Dabei ist der Konkurrent von Mercedes GLK und BMW X3 ein Auto aus dem Modul-Baukasten von Audi: Fahrwerk und Antriebe dürften also vom A5 stammen, das Cockpit vom A4.

2008: Audi R8 Spider
Insidern zufolge wollen die Ingolstädter Ende 2008 einen R8 Spider mit Stoffverdeck bringen. Dass die Audi-Verantwortlichen den R8 weiterentwickeln, zeigt die auf der Auto Show im Januar 2008 gezeigte Studie R8 V12 TDI. Ob allerdings zeitgleich mit dem offenen Boliden eine Dieselvariante kommt, oder ob beides gar kombiniert wird, liegt im Bereich des Spekulativen.

2008: Audi A4 allroad quattro
In Seriennähe ist ein allroad quattro, der im Wortsinne auf den neuen A4 Avant aufbaut. Die höher gelegte Gelände-Limousine kommt mit dem Audi-Allradantrieb quattro, verbreiterten Kotflügeln, Unterfahrschutz, Seitenschwellern sowie markant modifizierter Front- und Heckpartie. Mit dem Offroad-A4 erobert Audi ein Segment, das praktisch nur vom Skoda Octavia Scout besetzt ist.

2009: Audi A1
Bereits auf der Tokyo Motor Show im Herbst 2007 zeigte das Concept Car metroproject quattro, wie der kompakte A1 aussehen wird. Bereits 2009 könnte er zu haben sein. Der A1 wird auf der Plattform des im Jahr 2008 erscheinenden neuen VW Polo stehen, jedoch wird er preislich eher auf Lifestyle-Kompakte wie den Alfa Junior, den BMW ,City" oder den Mini zielen.

2009: A1 Cabrio & Speedster
Aller Wahrscheinlichkeit nach kommen offene Ausführungen des A1. Dabei könnte es eine klassische Cabriolet-Version mit 2+2 Sitzen geben sowie ein zweisitzige Speedster-Variante. Der Erscheinungstermin liegt entweder im Spätherbst 2009 oder im Frühjahr 2010.

2010: Audi Q3
VW hat den Tiguan, Audi bringt den Q3. Der kleine SUV soll auf dem Tiguan basieren, aber länger sein. Auch die Ausstattung entspicht mehr dem Premium-Anspruch von Audi. Als Erscheinungstermin ist das Jahr 2010 durchaus im Rahmen des Möglichen. Der Q3 macht einem geplanten kleinen BMW-SUV, das unter dem Namen X1 auf der Einser-Plattform kommen kann, Konkurrenz. Eine erste Vorschau gab es auf der Messe Auto Shanghai im April 2007, wo Audi mit dem Cross Coupé quattro eine entsprechende Studie zeigte.

2010: Audi R4
Der R8 könnte einen kleinen Bruder bekommen, möglichweise noch in diesem Jahrzehnt. Hauptkonkurrent dürfte der Porsche Boxster sein, der wohl noch im Jahr 2008 ein Facelift erhält. Der kleine Audi könnte, wie auch der brandneue TTS, von einen Zweiliter-TFSI befeuert werden. Im neuen TTS leistet dieses Aggregat stolze 272 PS. Es bleibt abzuwarten, ob es im R4 möglicherweise die 280er-Marke knackt.

2010: Audi A7
Viertürige Limousinen mit Flachdach sind stark im Kommen. Im VW Konzern ist es der Passat CC, der noch 2008 debütiert. Ein etwas größeres Pendant aus Ingolstadt könnte A7 heißen. Nicht nur sein Zahlen-Zusatz stecken ihn zwischen A6 und A8, auch das Ausstattungslevel soll ein Zwischending zwischen ,groß" und ,ganz groß" sein. Möglicher Erscheinungstermin ist 2010.

2011: Audi Q1
Ein Allrad-Einsteiger soll ab 2011 unterwegs sein. Mit einer Länge von unter vier Meter ist der Q1 der noble Bruder des Skoda Yeti und des geplanten Polo-SUV von Volkswagen. Als Vierradantireb soll der 4Motion aus dem neuen Golf VI dienen.

Bildergalerie: Audi: Vorschau bis 2011