Rauschendes Fest für 80 Schauspieler und Medienvertreter im Insignia Dome

Wer hätte das gedacht? Mit viel Glanz und Gloria feierte Opel im romantischen Schloss Fuschl am gleichnamigen See im Salzkammergut die Präsentation des neuen Insignia. Die Rüsselsheimer, die sonst eher für einfache Hausmannskost als todschicke Designs bekannt sind, wollen mit der coupéhaften Limousine das etwas angestaubte Firmenimage aufpolieren und vor allem die Konkurrenz in der Mittelklasse gehörig aufmischen.

Innen wie außen schick
Achtzig geladene Gäste folgten der Einladung in das aus zahlreichen Sissi-Filmen bekannte und inzwischen zum Hotel umgebaute Schloss. Neben diversen Medienvertretern zählten dazu auch Schauspieler wie beispielsweise Elmar Wepper (,Zwei Münchner in Hamburg", ,Lammbock"), Christiane Hörbiger (,Das Erbe der Guldenburgs") und Ralph Herforth (,Knockin' on Heavens Door", ,Aeon Flux"). Das Nachwuchstalent Kostja Ullmann, bekannt aus dem TV-Film ,Sommersturm", ist ein bekennender Opel-Fan. Privat fährt der Hamburger, der sich selbst als sportlich flotter Fahrer bezeichnet, einen Opel GT. Dennoch kann er sich dem Charme des neuen Insignia nicht entziehen: "Auch wenn eine Limousine in meinem Alter nicht die erste Wahl ist – der Insignia sieht innen wie außen chic aus und fährt sich wirklich super." Die beiden weiblichen Darstellerinnen Gesine Cukrowski (,Das Papstattentat") und Anna Thalbach (,Der Baader Meinhof Komplex") lobten vor allem das großzügige Platzangebot und das gelungene Äußere des neuen Stars aus dem Hause Opel.

Exclusiv-Konzert von Patrick Nuo
Die heimliche Krönung des Abends war der Auftritt des Schweizer Sänger Patrick Nuo. Der 26-jährige gab unplugged einige seiner größten Hits wie etwa ,Beautiful" und ,Five Days" zum Besten. Als Zugabe spielte der in Hamburg lebende Sänger unter anderem den Song ,Forever Good", der auf seinem neuen Album zu finden sein wird.

Sieben Motoren zur Auswahl
Der eigentliche Star des Abends, der Opel Insignia, wird bereits zum Marktstart im November 2008 mit sieben verschiedenen Motoren aufwarten. Vier Benziner von 115 bis 260 PS und drei Zweiliter-Dieselaggregate von 110 bis 160 PS bilden ein breit gefächertes Motorenangebot. Vorerst wird es den Insignia nur als Stufenheck- und Schräghecklimousine geben, eine Kombivariante namens Sports Tourer soll im Frühjahr 2009 zu den Händlern kommen. Mitte 2009 soll die Palette noch um eine sparsame ecoFlex-Variante erweitert werden. Die Preise für den Opel beginnen bei 22.700 Euro.

Auf Sissis Spuren