KW Automotive bietet einen Federnsatz und drei Gewindefahrwerke an

16 Jahre hat es gedauert, bis das Flehen der Scirocco-Fans erhört wurde. Seit August 2008 ist nun der neue Scirocco im modernen Outfit bei den Händlern erhältlich. Mit dem sportlichen Kompaktcoupé will VW nach langer Pause wieder an die erfolgreichen Vorgänger der 70er und 80er Jahre anknüpfen. Noch sportlicher wird der Scirocco durch Fahrwerkskomponenten von KW Automotive.

Federn für den Scirocco ab 179 Euro
Die schwäbischen Fahrwerksspezialisten haben diverse Lösungen im Programm. Den Einstieg markieren Fahrwerksfedern für 179.- Euro, die das Coupé um 20 Millimeter tiefer legen. Außerdem sind von KW auch drei Gewindefahrwerkstypen verfügbar. Die Variante V1 gibt es für 879 Euro in den Ausführungen ,basic" und in der Edelstahlausführung ,inox-line" für 979 Euro. Die Varianten V2 (1269 Euro) und V3 (1489 Euro) gibt es ausschließlich in ,inox-line". Alle drei Fahrwerksvarianten können individuell zwischen 15 und 45 Millimeter justiert werden. Der Federnsatz für den Scirocco ist bereits lieferbar, die Verfügbarkeit der Gewindefahrwerke lässt noch bis Ende Oktober 2008 auf sich warten. Alle Produkte werden mit TÜV-Teilegutachten geliefert.

Für jeden etwas dabei
Das Gewindefahrwerk V1 besitzt eine feste Dämpfungskennung und soll eine individuelle Tieferlegung ermöglichen. Dämpfungsvariante V2 bietet sich für den sportlichen Fahrer an, der zur individuellen Tieferlegung auch noch Anpassungen im Setup vornehmen möchte. Die einstellbare Zugstufendämpfung ermöglicht es, die Charakteristik des Fahrwerks den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Die Variante V3 erlaubt getrennt voneinander die Einstellung von Druck- und Zugstufendämpfung.

Scirocco wird tiefer