Schicke Elektroauto-Studie mit Solarzellen in Genf vorgestellt

Die Erzeugnisse aus dem Hause Koenigsegg gehören zu den schnellsten Serienfahrzeugen der Welt. Jetzt überrascht der schwedische Hersteller auf dem Genfer Auto-Salon (5. bis 15. März 2009) mit einer betont umweltfreundlichen Studie.

Ergebnis einer Kooperation
Dem Konzept namens ,NLV Quant" liegt die Zusammenarbeit von Koenigsegg mit der schweizerischen NLV Solar AG zugrunde, die Solarzellen und Akkus herstellt. Das Unternehmen beauftragte Koenigsegg mit der Entwicklung eines ,Autos der Zukunft" unter Einbeziehung von NLV-Technologie. In Genf steht ein nicht fahrbereites Modell im Maßstab 1:1, bald sollen straßentaugliche Prototypen folgen. Laut Koenigsegg ist eine Serienproduktion des NLV Quant geplant.

Effizientes Design
Bei der Studie handelt es sich um ein 4,88 Meter langes Elektroauto mit einem Radstand von 3,10 Meter. Das Design kombiniert die Optik eines Supersportwagens mit dem Raumangebot einer Limousine. Vier Personen sollen auf Einzelsitzen Platz finden. Herausragendes Merkmal sind die Flügeltüren, die pro Fahrzeugseite in einem Stück öffnen und Front- sowie Fondpasssgieren den Zugang zum Innenraum ermöglichen. Trotzdem soll es getrennt zu öffnende Seitenfenster geben. Die zwei Quadratmeter große Stirnfläche der Frontpartie ist auf Energieeffizienz getrimmt, ebenso wie der Luftwiderstandswert von 0,27.

Die Kraft der Sonne
Der NLV Quant ist ein heckangetriebenes Fahrzeug mit ABS, ESP und Bremsenergierückgewinung an allen vier Rädern. Der Antrieb erfolgt über zwei asynchrone Elektromotoren, die sich einzeln in den Hinterrädern befinden und insgesamt 140 Kilogramm auf die Waage bringen. In Sachen Energiespeicher kommt ein so genanntes FAES-System von NLV zum Einsatz. Das Kürzel steht für ,Flow Accumulator Energy Storage", es wurden aber noch keine Details zur Art der Akkus bekannt gegeben. Allerdings soll der komplette Ladevorgang nur 20 Minuten dauern und die Reichweite 500 Kilometer betragen. Das Gewicht der FAES-Technik wird mit 450 Kilogramm beziffert. Als zusätzliche Stromquelle dienen Solarzellen, die auf der Oberfläche des Fahrzeugs verteilt sind.

Werte eines Sportwagens
Projektiert ist ein Gesamtgewicht von 1.780 Kilogramm. Um es im Rahmen zu halten, kommt in vielen Teilen Kohlefasermaterial zum Einsatz. Die Leistung des NLV Quant gibt Koenigsegg mit 512 PS an, das Drehmoment beträgt 715 Newtonmeter. Damit soll der Elektroflitzer in 5,2 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen und eine Spitze von 275 km/h erreichen. Wann eine Serienversion auf den Markt kommt und wie hoch der Preis wäre, haben die beteiligten Firmen noch nicht bekannt gegeben.

Schneller Solar-Schwede