Fakten, Öffnungszeiten und Eintrittspreise zur wichtigsten Herbstmesse

Vom 4. bis 19. Oktober 2008 schaut die Autobranche nach Paris. Dann sind auf dem Mondial de l'Automobile, dem Pariser Autosalon, die wichtigsten Neuheiten zu sehen. Wir haben alle Informationen und Fakten rund um die Messe für Sie zusammengestellt.

Bestbesuchte Automesse der Welt
Mit über 1,4 Millionen Besuchern war der letzte Pariser Mondial die bestbesuchte Automesse der Welt. Sie lag allerdings nur knapp vor der Tokyo Motor Show, die ebenfalls über 1,4 Millionen Besucher anlockte, aber deutlich vor der nächstgrößten Messe, der IAA, die 2007 unter einer Million blieb. Im Jahr 2006 waren mehr als 70 Weltpremieren auf der Pariser Automesse zu sehen, und 2008 soll ein ähnlich gutes Jahr werden. Zwei Marken debütieren an der Pariser Porte de Versailles: Abarth und Infiniti. Matra und Lotus kehren auf die Messe zurück. Insgesamt werden über 300 Marken aus 23 Ländern ihre Newcomer auf 80.000 Quadratmeter präsentieren. Schwerpunkte werden Designstudien sowie umweltfreundliche Autos sein.

Taxi-Sonderausstellung
Außerdem neu: In Halle 5.1 werden sich ein Dutzend der luxuriösesten Automarken vorstellen – erstmals gibt es damit in Paris die Möglichkeit, die Nobelfahrzeuge direkt miteinander zu vergleichen. In Halle 8 gibt es eine weitere Sonderausstellung zu sehen. Sie ist den Taxis auf der ganzen Welt gewidmet. 40 Autos aus 31 Ländern und aus der Zeit von 1912 bis heute werden zu sehen sein. Vor Halle 7.1 kann man auf einem Offroad-Track die neuesten Allradler testen. Schließlich gibt es in Halle 7.1 einen Elektro-Kart-Track, wo man mit leisen und umweltfreundlichen Fahrzeugen den Spaß am Kartsport entdecken kann.

Zwölf Euro Eintritt
Die Messe findet von 4. bis 19. Oktober statt. Geöffnet ist am Wochenende und montags von 10.00 bis 20.00 Uhr, an den übrigen Wochentagen sogar bis 22.00 Uhr. Der Eintritt kostet zwölf Euro. Kinder von zehn bis 18 Jahren zahlen die Hälfte, für noch jüngere Autofans ist der Eintritt frei. Gruppen von 15 Personen und mehr bezahlen den Gruppentarif von zehn Euro.
Tickets kann man über die Website www.mondialautomobile.com bestellen. Auf der gleichen Seite findet man die detaillierten Hallenpläne. Die wichtigsten Autohersteller findet man in den Hallen 1, 3, 4 und 5.1 sowie 5.2. 16 verschiedene Eingänge führen von allen Seiten zu ihnen.

Flugzeug, Bahn, Auto oder Metro
Das Messezentrum an der Porte de Versailles liegt im Südwesten von Paris, in der Nähe des Boulevard Périphérique, der Stadtringstraße. Am Périphérique benutzt man am besten die Ausfahrt Porte de la Plaine oder Porte de Versailles. Vom äußeren Stadtring, dem Boulevard Périphérique de l'Ile de France, fährt man bei Porte de Sèvres oder Porte de Versailles ab. Wer per Flugzeug anreist, kann vom Flughafen Orly aus ein Shuttle nutzen. Die französische Eisenbahn SNCF gewährt Besuchern einen Rabatt von 25 Prozent. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man per Metro-Linie 12 bis Porte de Versailles oder Linie 8 bis Balard zur Messe. Eine andere Möglichkeit ist die RER der Linie C. In diesem Fall sollte man am Boulevard Victor aussteigen.