CO2-Emissionen von nur 99 g/km: Studie wird von einem 105 PS starken 1,6-Liter-Diesel angetrieben

Seat stellt auf dem Genfer Auto-Salon noch bis zum 15. März 2009 die seriennahe Studie León Ecomotive Concept vor. Mit diesem Fahrzeug will der Hersteller seine Nachhaltigkeitsoffensive fortsetzen, die mit den Ecomotive-Versionen der Baureihen Ibiza, León und Alhambra gestartet wurde.

1.6 TDI mit 105 PS und Common Rail
Dank eines neuen 1,6-Liter-TDI mit 105 PS und effizienter Common-Rail-Einspritzung konnte Seat nach eigenen Angaben die CO2-Emissionen gegenüber dem bisherigen León Ecomotive mit 1,9 Liter großem Pumpe/Düse-TDI bei identischer Leistung um nochmals 20 Gramm senken. Mit nun 99 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer, das entspricht einem Verbrauch von 3,8 Liter auf 100 Kilometer, ist der in Genf erstmals gezeigte Prototyp damit eines der saubersten Modelle in der Kompaktklasse.

Ökologische und sparsame Fahrweise
Zu den effektiven Spritspar-Techniken unter der Haube der Sauber-Studie zählt die Start-Stopp-Automatik. Sie erlaubt es, bei Stadtfahrten bis zu 0,2 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer zu sparen. Darüber hinaus ist das Concept-Car mit einem System zur Rückgewinnung der Bremsenergie – Rekuperation – ausgestattet. So wird beim Bremsen über die Lichtmaschine Energie zurückgewonnen, und dank der so möglichen Entlastung des Motors der Verbrauch gesenkt.

Neu abgestuftes Fünfgang-Getriebe
Abgerundet wird das Ecomotive-Paket durch ein länger abgestuftes Fünfgang-Getriebe, rollwiderstandsarme Reifen und eine Ganganzeige.

Ausstattung wie beim Serienmodell
Die Serienausstattung des Seat León Ecomotive Concept ist weitgehend identisch mit jener des aktuell angebotenen Modells. Auch die Studie verfügt unter anderem über ESP, ABS und ASR, Frontairbags, Seiten- und Kopfairbags, 16-Zoll-Stahlräder, ein Isofix-System, eine Klimaanlage sowie ein CD-MP3-Radio mit Aux-Anschluss und sechs Lautsprechern.

Sauber-Löwe