Neue Individualisierungs-Komposition für den Ford Focus II

Kaum ist die Neuauflage des Ford Focus auf dem Markt, verpasst die bayerische Veredelungsschmiede Loder1899 der Fließhecklimousine einen sportlicheren Look.

Sportliches Body-Styling-Kit
Für das äußere Erscheinungsbild gibt es ein spezielles Body-Styling-Kit, das dem Wagen eine sportliche Note verleihen soll. Das Paket besteht aus einem Frontspoiler, einem aerodynamischen Heckschürzenaufsatz mit Diffusor, sportlichen Seitenschwellern sowie einem speziellen Dachspoiler. Türgriffblenden und Einstiegsleisten aus handpoliertem und handgefertigtem Edelstahl runden das optische Tuning ab. Wer sich damit zufrieden gibt, muss 1.117 Euro hinblättern.

29 PS mehr
Loder1899 hat aber noch mehr in petto. So verpassen die Veredler dem Fließheck-Modell eine Mehrleistung von 29 PS. Statt der serienmäßigen 136 scharren nach der Optimierung des Motormanagements 165 Pferde mit den Hufen. Das maximale Drehmoment erhöht sich von 320 auf 370 Newtonmeter. Der getunte Ford soll somit in 8,9 statt der 9,3 Sekunden ab Werk von null auf Tempo 100 sprinten. Die Leistungssteigerung schlägt mit 799 Euro zu Buche.

Für 173 Euro tiefer
Ferner ist eine Tieferlegung um 35 Millimeter für 173 Euro erhältlich, die den Wagen optisch näher an den Asphalt ziehen soll. Eine Edelstahl-Endrohranlage für 599 Euro gibt dem Auto einen tiefen, sonoren Klang.

Edles Schuhwerk
Des Weiteren bietet Loder1899 verschiedene Rad-Reifenkombinationen zwischen 17 und 20 Zoll an. Die günstigste Variante mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und 245er-Pneus kostet pro Stück 314 Euro. Für die exklusivere Version mit polierten Schwarzglanz-Speichen in 20 Zoll mit 235er-Reifen müssen 655 Euro pro Stück berappt werden.

Bildergalerie: Ford Focus mit mehr PS