Ab 2009 soll es den Sandero und den MCV mit Flüssiggasantrieb geben

Dacia präsentiert auf dem Pariser Automobilsalon (4. bis 19. Oktober 2008) erstmals den aktualisierten Logan MCV. Der geräumige Kombi geht mit einer neu gezeichneten Frontpartie, überarbeitetem Interieur und aufgewerteter Sicherheit an den Start.

Breiterer Grill
Erkennungszeichen der jüngsten Generation des Kombis ist der breitere Kühlergrill mit dem neuen Dacia-Markenlogo. Zudem unterstreichen größere Scheinwerfer, der ebenfalls neu gestaltete Stoßfänger sowie die Frontschürze mit dem breiten Lufteinlass den Auftritt. Weitere Akzente setzen die Einfassungen für die Nebelscheinwerfer in Anthrazit oder Wagenfarbe (je nach Ausstattung). Das Heck prägt ebenfalls ein neuer, bündiger Stoßfänger mit integrierten Rückstrahlern. Dadurch vergrößert sich die Fahrzeuglänge um zwei Zentimeter auf jetzt 4,47 Meter. Darüber hinaus ist der neue Logan MCV an neuen Radabdeckungen zu erkennen. Zudem wurde die Farbpalette überarbeitet: Zukünftig stehen die neuen Metallic-Lackierungen Basalt-Grau, Saphir-Blau, Wolken-Blau und in Kürze auch Perlmutt-Schwarz zusätzlich zur Wahl.

Instrumententräger der Limousine
Die Top-Ausstattung Lauréate wird nochmals aufgewertet. Der neue Logan MCV erhält den Instrumententräger des Schwestermodells Logan Limousine sowie die neu gestaltete Mittelkonsole. Die Armaturentafel kennzeichnen gut ablesbare Rundinstrumente und griffgünstig platzierte Bedienelemente. Zudem bekommt der Kombi ein frisches Design der Türverkleidungen, neue Griffe und Zierleisten.

Jetzt mit Bremsassistent
Als Neuheit verfügt der aktualisierte Logan MCV ab Werk über einen Bremsassistenten. Beide für den Logan MCV erhältlichen Dieselvarianten sind mit dem neuen ,Dacia eco2"-Umweltprädikat versehen. Der Diesel 1.5 dCi in den zwei Leistungsstufen mit 68 und 86 PS stößt 140 beziehungsweise 137 Gramm CO2 je Kilometer aus. Das Gütesiegel nach dem Vorbild des Mutterunternehmens Renault wird in Paris erstmals präsentiert. Insgesamt entsprechen sechs Modellversionen den Voraussetzungen für die neue Auszeichnung. Das neue Gütesiegel erhält ein Modell nur, wenn es nicht mehr als 140 Gramm CO2 je Kilometer ausstößt oder mit Biokraftstoffen betrieben wird.

Flüssiggasantrieb ab 2009
Ab 2009 werden der Fünftürer Sandero und der Logan MCV auf verschiedenen Märkten mit Flüssiggasantrieb erhältlich sein. Der Vierzylinder basiert auf dem 1,6-Liter-Benziner und weist im Gasbetrieb eine deutlich bessere CO2-Emissionsbilanz auf als mit konventionellem Kraftstoff, so der Hersteller.

Bildergalerie: Logan MCV Facelift