Außerdem gibt der Hersteller die Preise für den Evora bekannt

Lotus zeigt auf dem Genfer Auto-Salon noch bis zum 15. März 2009 den überarbeiteten Exige S. Der Zweisitzer erhält ein modifiziertes Äußeres und wird zudem umweltfreundlicher. Gleichzeitig hat die englische Sportwagenschmiede angekündigt, wann der Evora auf den Markt kommt und was er kosten wird.

Größere Lufteinlässe, neuer Heckflügel
Von außen ist der geliftete Exige S an einer modifizierten Front mit veränderter Schürze zu erkennen. Sowohl der zentrale als auch die beiden seitlichen Lufteinlässe fallen künftig größer aus. Außerdem erhält der Zweisitzer einen neuen Heckflügel. Dieser basiert auf dem Spoiler, den bereits das 2007 in Genf präsentierte Concept Car Exige GT3 trug. Neben einem aggressiveren Auftritt soll durch den Flügel der Luftwiderstand und damit die Stabilität des Fahrzeugs verbessert werden.

Künftig sparsamer
Angetrieben wird der nur 935 Kilogramm leichte Brite auch weiterhin von einem 220 PS starken 1,8-Liter-Vierzylinder. Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 gibt Lotus mit 4,8 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 233 km/h erreicht. Allerdings konnten die Verbrauchswerte reduziert werden: Statt 9,1 soll der Exige S nun durchschnittsverbrauch 8,5 Liter Benzin auf 100 Kilometer benötigen. Gleichzeitig sinkt der CO2-Ausstoß von 216 auf 199 Gramm je Kilometer.

Drei Zusatz-Pakete erhältlich
Mithilfe von drei verschiedenen Paketen lässt sich der Exige S zusätzlich aufwerten. Das ,Touring Pack" beinhaltet unter anderem eine Lederausstattung, einen iPod-Anschluss, Fußmatten mit eingesticktem Marken-Logo sowie eine Geräuschdämmung. Für Kunden, die das ,Sport-Paket" ordern, gibt es Bilstein-Sportdämpfer, eine Traktionskontrolle und einstellbare Stabilisatoren. Wem das alles noch nicht genug ist, der kann das ,Performance Pack" bestellen: Hier gibt es sogar 240 PS, gelochte 308-Millimeter-Bremsscheiben, eine modifizierte Kupplung und eine zusätzliche Lufthutze am Dach. Trotz mehr Leistung sollen die Verbrauchswerte mit Performance-Paket jedoch nicht höher ausfallen. Ab Mai 2009 ist der neue Exige S erhältlich.

Marktstart für 2+2-Sitzer Evora im Mai 2009
Zum selben Zeitpunkt kommt auch der Lotus Evora auf den Markt. Das erste komplett neu entwickelte Modell der Marke seit 1995 wird von einem 280 PS starken 3,5-Liter-V6 angetrieben. Von null auf 100 km/h beschleunigt der 2+2-Sitzer in knapp fünf Sekunden, der Vortrieb endet bei Tempo 260. Als Normverbrauch gibt der Hersteller 8,7 Liter Benzin auf 100 Kilometer an, was einem CO2-Ausstoß von 205 Gramm pro Kilometer entspricht. Auf Wunsch können die beiden hinteren Sitze auch zugunsten einer zusätzlichen Gepäckablage weichen. Die Preise für den Evora starten bei 59.990 Euro für die Variante mit zwei Sitzen. Wer bis zu vier Personen befördern möchte, muss mindestens 63.500 Euro hinblättern. In den Kaufpreis eingeschlossen ist eine Drei-Jahres-Garantie bis zu 100.000 Kilometer.

Zum Start eine ,Launch-Edition"
Die ersten 450 gefertigten Modelle des Evora kommen in einer so genannten ,Launch-Edition" auf den Markt. Diese ist in den Lackierungen ,Ardent Red" oder ,British Racing Green" erhältlich. Dazu gibt es silberne Aluräder, Bi-Xenon-Scheinwerfer und eine Rückfahrkamera. Hinzu kommen eine Lederausstattung, ein Sport-Paket sowie eine Audioanlage von Alpine.

Exige S wird sparsamer